Gesellschaftliche Kosten unzureichender Integration von Zuwanderinnen und Zuwanderern in Deutschland. Welche gesellschaftlichen Kosten entstehen, wenn Integration nicht gelingt?

h t t p s : / / w w w . b u e r o b a s s . c h / f i l e a d m i n / F i l e s / 2 0 0 8 / K o s t e n _ u n z u r e i c h e n d e r _ I n t e g r a t i o n _ Z u w a n d e r I n n e n _ D _ B e r i c h t . p d f

Das Gutachten wurde vom Büro für arbeits- und sozialpolitische Studien BASS und der ETH Zürich im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung 2008 durchgeführt. Basierend auf einer Konzeptstudie des BASS wurden die gesellschaftlichen Kosten ermittelt, welche entstehen, wenn Personen mit Migrationshintergrund unzureichend integriert sind. Zentrale Messgrösse ist deren Beteiligung am Arbeitsmarkt, welche vom Integrationsgrad in den Bereichen Bildung, Sprache und soziale Integration abhängt. Die Berechnungen wurden für Deutschland im Jahr 2005 durchgeführt.

Autor:

Claudia Walther, claudia.walther@bertelsmann.de; Ben Jann, jann@soz.gess.ethz.ch; Tobias Fritschi, tobias.fritschi@buerobass.ch

Bildungsebene:

Berufliche Bildung

Lernressourcentyp:

Primärmaterial/Quelle

Lizenz:

Keine Angabe, es gilt die gesetzliche Regelung

Schlagwörter:

Ausbildung Beruf Berufsausbildung Integration Migrant

Sprache:

Deutsch

Themenbereich:

Berufliche Bildung Berufliche Bildung allgemein
Berufliche Bildung Berufliche Bildung allgemein Mobilität, Austausch

Geeignet für:

Lehrer; Schüler