Von Hamburg nach New York: Ein Mecklenburger wandert aus

h t t p s : / / w w w . l e h r e r - o n l i n e . d e / u n t e r r i c h t / g r u n d s c h u l e / s a c h u n t e r r i c h t / f r u e h e r - u n d - h e u t e / u n t e r r i c h t s e i n h e i t / u e / v o n - h a m b u r g - n a c h - n e w - y o r k - e i n - m e c k l e n b u r g e r - w a n d e r t - a u s /

Diese Unterrichtseinheit zum Themenbereich Migration fokussiert die Auswanderung von Europa nach Amerika in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts am Beispiel der Überfahrt eines Auswanderers aus Mecklenburg. Die Einheit kann sowohl im Sachunterricht der Grundschule als auch im Geschichtsunterricht der frühen Sekundarstufe I eingesetzt werden.

Anbieter:

Lehrer-Online | Eduversum GmbH, Taunusstr. 52, 65183 Wiesbaden

Autor:

Lehrer-Online

Lange Beschreibung:

In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wanderten Menschen aus Europa nach Amerika aus. In dieser Unterrichtsstunde steht die eigentliche Reise nach Amerika im Mittelpunkt. Dabei bietet sich die Möglichkeit, die sehr positive Aussage eines Werbeplakats mit dem ernüchternden Reisebericht des Auswanderers Jürnjakob Swehn zu vergleichen. Jürnjakob Swehn, Tagelöhnersohn aus Mecklenburg, wanderte im Jahre 1868 nach Amerika aus und wurde in Iowa Farmer. Sein Leben lang schrieb er Briefe an seinen alten Lehrer, die später in Buchform herausgegeben wurden. Er wanderte über Hamburg aus, ebenso wie fünf Millionen anderer Menschen zwischen 1850 und 1934. Wie im Text deutlich wird, verbrachte er die Wartezeit in Hamburg in einer der typischen Auswanderer-Herbergen. Der Aufenthalt der Durchreisenden, die zum Teil mehrere Wochen blieben, hatte für Hamburg große wirtschaftliche Bedeutung. Gegenüber den Werbeplakaten, in denen Professionalität und Modernität der Schifffahrt-Gesellschaft betont werden, zeigt der Bericht des Jürnjakob die Strapazen und Risiken der Reise und die Probleme der Auswanderinnen und Auswanderer, die sich durch Unwissenheit und Unerfahrenheit ergaben. Die vorliegende Unterrichtsidee bietet Material für ungefähr eine Unterrichtsstunde. Sie kann allerdings Impulse für die vertiefende Bearbeitung des Themas Amerika-Immigration geben. Eine Ausdehnung auf mehrere Unterrichtsstunden ist beispielsweise durch eine gezielte Internet-Recherche, regionale Spurensuche in Stadtarchiven oder -bibliotheken und durch die mediale Aufbereitung der Arbeitsergebnisse als PowerPoint-Präsentation oder Webseite möglich.

Bildungsebene:

Primarstufe Sekundarstufe I

Lizenz:

Frei nutzbares Material

Schlagwörter:

Migration Einwanderer 19. Jahrhundert

Ortsbezüge:

Amerika; Nordamerika

Sprache:

Deutsch

Themenbereich:

Schule Grundschule Wissen Früher - heute
Schule Grundschule Wissen Früher - heute Leben vor 100 Jahren
Schule sozialkundlich-philosophische Fächer Geschichte
Schule fachunabhängige Bildungsthemen Umwelterziehung
Schule fachunabhängige Bildungsthemen Interkulturelle Bildung
Schule Grundschule Wissen Natur, Umwelt, Technik Umweltschutz
Schule Grundschule Wissen Natur, Umwelt, Technik
Schule praktische Fächer Sachkunde, Sachunterricht
Schule praktische Fächer Werken, Technik
Schule Grundschule Wissen Natur, Umwelt, Technik

Geeignet für:

Lehrer