Übergang von der Grundschule auf eine weiterführende Schule in Niedersachsen

h t t p s : / / w w w . m k . n i e d e r s a c h s e n . d e / s t a r t s e i t e / s c h u l e / u n s e r e _ s c h u l e n / a l l g e m e i n _ b i l d e n d e _ s c h u l e n / g r u n d s c h u l e / u e b e r g a n g _ v o n _ g r u n d s c h u l e _ a u f _ e i n e _ w e i t e r f u e h r e n d e _ s c h u l e / U e b e r g a n g + G r u n d s c h u l e + w e i t e r f u e h r e n d e + S c h u l e - 5 8 4 2 . h t m l

Die Entscheidung über die Schulform, in die Ihr Kind nach der Grundschule wechseln soll, treffen Sie in eigener Verantwortung. Vor Ihrer Entscheidung bietet Ihnen die Grundschule im 4. Schuljahrgang mindestens zwei Beratungsgespräche an, um Sie über die individuelle Lernentwicklung Ihres Kindes zu informieren und über die Wahl der weiterführenden Schulformen und Bildungsgänge (§ 59 Abs. 1 Satz 1 Niedersächsisches Schulgesetz) zu beraten. Die Schülerin oder der Schüler ist in geeigneter Form in die Beratung einzubeziehen (Nr. 7.2 des Erlasses Die Arbeit in der Grundschule&r dquo;).

Autor:

Niedersächsisches Kultusministerium; pressestelle@mk.niedersachsen.de

Bildungsebene:

Primarstufe Sekundarstufe I

Lizenz:

Keine Angabe, es gilt die gesetzliche Regelung

Schlagwörter:

Grundschule Gymnasium Übertritt Übertrittsverfahren Übertrittszeugnis Weiterführende Schule

Ortsbezüge:

Niedersachsen

Sprache:

Deutsch

Themenbereich:

Schule Schulwesen allgemein
Schule Schulwesen allgemein Schulsystem, Organisation

Geeignet für:

Lehrer; Schüler