Projekt Gilgamesch: Abbau des funktionalen Analphabetismus bei Jugendlichen

h t t p s : / / e p u b . u b . u n i - m u e n c h e n . d e / 2 0 2 1 / 1 / g i l g a m e s c h _ d e . p d f

Das Projekt Gilgamesch ist eine Maßnahme zum Abbau des zunehmenden funktionalen Analphabetismus bei Jugendlichen ohne Qualifizierenden Hauptschulabschluß und Ausbildungsplatz. Es wurde von September 1998 bis März 1999 durchgeführt und von einer Kooperation zwischen der Münchner Volkshochschule und dem Institut für Sprechwissenschaft und Psycholinguistik der Ludwig-Maximilians-Universität getragen. Online verfügbar ist der Bericht von Frau Dr. Marie-Cécile Bertau über den ersten Lauf des Projekts.

Autor:

open-access@ub.uni-muenchen.de

Bildungsebene:

Sekundarstufe I

Lizenz:

Keine Angabe, es gilt die gesetzliche Regelung

Schlagwörter:

Alphabetisierung Analphabet Analphabetismus Modellversuch Schreib- und Lesefähigkeit

Sprache:

Deutsch

Themenbereich:

Schule Sprachen und Literatur
Schule Sprachen und Literatur Deutsch

Geeignet für:

Lehrer; Schüler