"Internationale Mobilität muss zur Regel werden": Ein Auslandsaufenthalt beeinflusst Schüler ein ganzes Leben lang

h t t p s : / / w w w . b i l d u n g s s e r v e r . d e / i n n o v a t i o n s p o r t a l / b i l d u n g p l u s a r t i k e l . h t m l ? a r t i d = 6 7 7

Die internationale Jugendaustauschorganisation AFS Interkulturelle Begegnungen e.V., die größte und älteste Jugendaustauschorganisation weltweit, stellte auf der Bildungskonferenz „Moving beyond Mobility“ im Oktober 2008 eine Langzeitstudie zu interkulturellen Austauscherfahrungen vor. Die Studie liefert erstmals grundlegende Erkenntnisse zur interkulturellen und sozialen Prägung, zur sprachlichen und sozialen Kompetenz sowie zur interkulturellen Sensibilität von Austauschschülern

Autor:

Schraml, Petra; bildung-plus-innovation@dipf.de

Bildungsebene:

Sekundarstufe I Sekundarstufe II Hochschule

Lernressourcentyp:

Primärmaterial/Quelle

Schlagwörter:

Auslandsaufenthalt Austauschschüler Austauschprogramm Jugendaustausch Mobilität Interkulturelle Kompetenz Sprachkompetenz

freie Schlagwörter:

Austauschorganisation

Sprache:

Deutsch

Themenbereich:

Schule fachunabhängige Bildungsthemen
Schule fachunabhängige Bildungsthemen Interkulturelle Bildung
Schule Schulwesen allgemein
Schule Schulwesen allgemein Schulforschung

Geeignet für:

Lehrer; Schüler