Schule - und dann? Viele junge Erwachsene engagieren sich ehrenamtlich

h t t p s : / / w w w . b i l d u n g s s e r v e r . d e / i n n o v a t i o n s p o r t a l / b i l d u n g p l u s a r t i k e l . h t m l ? a r t i d = 7 0 5

Immer mehr Jugendliche entscheiden sich nach der Schule zunächst für ein Bildungs- und Orientierungsjahr, in dem sie erste berufliche Erfahrungen sammeln können. Das Angebot so genannter Freiwilligendienste wird immer größer. Im Inland gibt es beispielsweise das Freiwillige Soziale Jahr, das Freiwillige Ökologische Jahr und das Freiwillige Technische Jahr. Im Ausland dominieren entwicklungspolitische und soziale Dienste. Hierzu gehören unter anderem der „Andere Dienst im Ausland“ (ADiA), der Europäische Freiwilligendienst (EFD) und „weltwärts“ – der neue entwicklungspolitische Freiwilligendienst.

Autor:

Schraml, Petra; bildung-plus-innovation@dipf.de

Bildungsebene:

Berufliche Bildung

Lernressourcentyp:

Primärmaterial/Quelle

Schlagwörter:

Europäischer Freiwilligendienst

freie Schlagwörter:

Freiwilligendienste; Freiwilliges Soziales Jahr; Freiwilliges Ökologisches Jahr; FÖJ; FSJ; Freiwilliges Technisches Jahr; Andere Dienst im Ausland; ADiA; EFD; kulturweit; weltwärts

Sprache:

Deutsch

Themenbereich:

Berufliche Bildung; Berufliche Bildung allgemein
Berufliche Bildung; Berufliche Bildung allgemein; Berufswahl, Berufsvorbereitung, Berufsberatung

Geeignet für:

Lehrer; Schüler