Staat und Wirtschaftspolitik: Ökologie – Ökonomie: Spannungsverhältnis - kostenloses Unterrichtsmaterial online bei Elixier

h t t p s : / / w w w . w i r t s c h a f t u n d s c h u l e . d e / u n t e r r i c h t s m a t e r i a l i e n / s t a a t - u n d - w i r t s c h a f t s p o l i t i k / u n t e r r i c h t s e n t w u e r f e / o e k o l o g i e - - o e k o n o m i e - s p a n n u n g s v e r h a e l t n i s /

Unterrichtsentwurf als Word oder .pdf Download: Der Staat hat es sich zu seiner Aufgabe gemacht, in seiner Wirtschaftspolitik für „angemessenes Wirtschaftswachstum“ zu sorgen. Aber wenn die Wirtschaft eines Landes wächst, führt das nicht dazu, dass die Umwelt immer weiter zerstört wird? In dieser Unterrichtseinheit wird zunächst besprochen, warum Umweltschutz in das ursprünglich Magische Viereck der Wirtschaftspolitik in Deutschland aufgenommen wurde. Nachdem die Instrumente des Staates erklärt und verstanden sind, wird anhand verschiedener Materialien erörtert, ob es sich bei Wirtschaftswachstum und Umweltschutz um einen Zielkonflikt handelt.

Höchstalter:

18

Mindestalter:

16

Bildungsebene:

Sekundarstufe II

Kostenpflichtig:

nein

Lernressourcentyp:

Unterrichtsplanung

Lizenz:

keine Angabe

Schlagwörter:

Wirtschaftspolitik Umweltschutz Ökologie Wirtschaftswachstum

freie Schlagwörter:

Wirtschaft und Schule; Magisches Viereck; Zielkonflikt; Ziele der Wirtschaftspolitik

Sprache:

de

Themenbereich:

Schule sozialkundlich-philosophische Fächer Politik
Schule fachunabhängige Bildungsthemen Umweltgefährdung, Umweltschutz

Geeignet für:

Schüler; Lehrer