Schulische Ausbildungsgänge - eine unterschätzte Größe in der Berufsbildung

h t t p s : / / w w w . b i b b . d e / v e r o e f f e n t l i c h u n g e n / d e / p u b l i c a t i o n / d o w n l o a d / 7 7 6 2

Der Beitrag in der Ausgabe 5/2015 der Zeitschrift BWP - Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis des Bundesinstituts für Berufsbildung befasst sich mit vollzeitschulischen Ausbildungsgängen mit Schwerpunkt Gesundheits-, Erziehungs- und Sozialwesen. Es werden Charakteristika sowie Unterschiede zu den Berufen des dualen Ausbildungssystems genannt. Letztere sind bundeseinheitlich auf der Grundlage des Berufsbildungsgestzes (BBiG) bzw. der Handwerksordnung (HwO) geregelt. Außerhalb des Geltungsbereichs dieser gesetzlichen Grundlagen gibt es die bundesrechtlich geregelten Gesundheitsfachberufe bzw, nichtakademischen Heilberufe sowie die landesrechtlich geregelten Berufe der Pflege, des Erziehungs- und Sozialwesens.

Autor:

Bundesinstitut für Berufsbildung BIBB; zentrale@bibb.de; Zöller, Maria

Bildungsebene:

Hochschule

Lernressourcentyp:

Primärmaterial/Quelle

Lizenz:

Keine Angabe, es gilt die gesetzliche Regelung

Schlagwörter:

Schulische Berufsausbildung; Vollzeitschule; Gesundheitsberuf; Sozialwesen; Bildungsgang

Sprache:

Deutsch

Themenbereich:

Berufliche Bildung; Berufliche Bildung allgemein
Berufliche Bildung; Berufliche Bildung allgemein; Berufsausbildung

Geeignet für:

Lehrer; Schüler