Extremistischer Salafismus als Jugendkultur – Sprache, Symbole und Style

h t t p s : / / l a n d . n r w / s i t e s / d e f a u l t / f i l e s / a s s e t / d o c u m e n t / e x t r e m i s t i s c h e r _ s a l a f i s m u s _ a l s _ j u g e n d k u l t u r _ i n t e r n e t . p d f

Mit einem neu gewonnenen Gemeinschaftsgefühl durch das Anschließen an salafistische Gruppen gehen bei vielen jungen Männern und Frauen eine eigene Sprache, ein besonderer Kleidungsstil und eigene Symbole einher. Eltern sowie das soziale Umfeld Betroffener sind häufig verunsichert. Diese Merkmale einer eigenen Jugendkultur bieten jedoch grundsätzlich die Chance, Verhaltens- und Wesensänderungen frühzeitig zu erkennen und gegenzusteuern. Beim Erkennen soll diese Broschüre helfen, beim Gegensteuern können sich Eltern, Lehrer, Sozialarbeiter und andere Bezugspersonen professionell unterstützen lassen.

Höchstalter:

18

Mindestalter:

10

Bildungsebene:

Sekundarstufe I Sekundarstufe II

Lernressourcentyp:

Audiovisuelles Medium; Text

Lizenz:

keine Angabe

Schlagwörter:

Extremismus Propaganda Märtyrer Beratung Rekrutierung

freie Schlagwörter:

Salafismus; Islamismus; Radikalisierung; Anaschid; Jihand; Naschid; Märtyrerkult; Präventiom

Sprache:

de

Themenbereich:

Schule sozialkundlich-philosophische Fächer Politik
Schule sozialkundlich-philosophische Fächer Religion Religionskunde Nichtchristliche Religionen
Schule sozialkundlich-philosophische Fächer Religion
Schule sozialkundlich-philosophische Fächer Pädagogik Sozialpädagogik Pädagogik der Jugendarbeit
Schule sozialkundlich-philosophische Fächer Pädagogik Schulpädagogik

Geeignet für:

Lehrer