Unterrichtsmaterialien zu dem Film "Foxtrot"

h t t p s : / / w w w . v i s i o n k i n o . d e / f i l e a d m i n / u s e r _ u p l o a d / U n t e r r i c h t s m a t e r i a l / F i l m T i p p _ Z O O M / V i k i - F i l m t i p p - Z O O M - F o x t r o t . p d f

In einer klassischen Drei-Akt-Struktur verknüpft Regisseur Samuel Maoz brisante politische Themen mit einer verfremdenden Bildsprache und stellt die spannende Aufgabe, deren Zusammenhang zu entschlüsseln und zu bewerten. Insbesondere die Auseinandersetzung mit filmtechnischen Gestaltungsmitteln wie Kameraperspektiven, Einstellungsgrößen, Ton- und Lichtsetzung, oder Musik ist bei diesem Film lohnenswert. Auch eine Figurenanalyse kann über das Erkennen und Analysieren filmsprachlicher Bilder und Motive (Allegorien, Symbole) erfolgen. Darüber hinaus bietet der Film Anknüpfungspunkte für eine Auseinandersetzung mit psychologischen Themen wie Tod und Trauer oder Generationenkonflikte. Schließlich kann der Film für Grundfragen des Nahost-Konflikts aus mehreren Perspektiven sensibilisieren.

Anbieter:

https://www.visionkino.de/impressum/

Autor:

Philipp Bühler für Vision Kino gGmbH - Netzwerk für Film und Medienkompetenz, info@visionkino.de

Bildungsebene:

Sekundarstufe II

Lizenz:

CC-by-nc-nd, Namensnennung, nicht kommerziell, keine Bearbeitung

Schlagwörter:

Film; Filmanalyse; Filmsprache; Krieg; Medien; Medienkompetenz; Medienpädagogik; Militär

freie Schlagwörter:

Filmbildung; Nahost-Konflikt; Kriegsfolgen; Trauma; Generationen

Ortsbezüge:

Israel

Sprache:

Deutsch

Themenbereich:

Schule; fachunabhängige Bildungsthemen
Schule; fachunabhängige Bildungsthemen; Medienerziehung
Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer
Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer; Geschichte
Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer; Politik

Geeignet für:

Lehrer; Schüler