Günter Grass: Polen in der Blechtrommel

h t t p s : / / w w w . p o l e n i n d e r s c h u l e . d e / a r b e i t s b l a e t t e r / d e u t s c h - l i t e r a t u r / g u e n t e r - g r a s s - p o l e n - i n - d e r - b l e c h t r o m m e l /

Günter Grass wird in Polen als einer der wichtigsten deutschsprachigen Schriftsteller wahrgenommen, wobei dabei fast immer auf seine kaschubischen oder polnischen Wurzeln hingewiesen wird. Als er 1999 den Literaturnobelpreis verliehen bekam, titelte eine große polnische Tageszeitung: "Unser Grass erhielt den Nobelpreis“. Als gebürtiger Danziger eignen sich aber nicht nur seine Biografie als Ausgangspunkt eines deutsch-polnischen Brückenschlags im Literaturunterricht, sondern auch große Teile seines literarischen Schaffens, das insbesondere in der "Danziger Trilogie“ von starken polnischen Bezügen geprägt ist. Im vorliegenden Modul sollen ein Motiv aus dem Roman "Die Blechtrommel“ mit einem motividentischen Gedicht verglichen und die historischen Hintergründe des Textes im Hinblick auf die deutsch-polnische Geschichte von den SchülerInnen recherchiert werden. Mit einem Arbeitsblatt zum Geburtsort Danzig/Langfuhr sollen die SchülerInnen darüber hinaus die biografischen Bezüge des Autors in seinen literarischen Werken nachvollziehen.

Höchstalter:

18

Mindestalter:

10

Bildungsebene:

Sekundarstufe I; Sekundarstufe II

Lernressourcentyp:

Audiovisuelles Medium; Arbeitsblatt; Unterrichtsplanung

Lizenz:

sonstige Lizenz

Schlagwörter:

Kommunismus; Biografie; Nobelpreisträger

freie Schlagwörter:

deutsch-polnische Literatur; Günter Grass; Die Blechtrommel; Polenfeldzug

Ortsbezüge:

Polen; Danzig

Sprache:

de; pl

Themenbereich:

Schule; Sprachen und Literatur; Deutsch; Literatur
Schule; Sprachen und Literatur; Deutsch

Geeignet für:

Lehrer