Die Wohnungsmarktsituation 2019 im Vergleich der fünf größten Städte Westfalens

h t t p s : / / w w w . l w l . o r g / L W L / K u l t u r / W e s t f a l e n _ R e g i o n a l / G e s e l l s c h a f t _ P o l i t i k / W o h n u n g s m a r k t _ G r o s s s t a e d t e

Die aktuelle Wohnungsmarktstudie des Instituts der deutschen Wirtschaft (2019) lässt die größten Städte Westfalens in sehr unterschiedlichem Licht erscheinen: Während in Dortmund und Münster der Bedarf durch die Fertigstellung neuer Wohnungen seit 2016 nur unzureichend gedeckt wurde, lag dagegen die Bautätigkeit in Bielefeld, Bochum und Gelsenkirchen über dem hier benötigten Wohnraum. Wie sich – über die genannte Studie hinaus – die Wohnungsmarktsituation im Einzelnen darstellt, zeigt der folgende Beitrag. Hinweise auf weiterführende Literatur vorhanden.

Höchstalter:

18

Mindestalter:

10

Bildungsebene:

Sekundarstufe I Sekundarstufe II

Lernressourcentyp:

Audiovisuelles Medium; Grafik; Text

Lizenz:

keine Angabe

Schlagwörter:

Wohnen Wohnungsmarkt Bevölkerungsentwicklung Bevölkerungsverteilung Disparität Raumentwicklung

freie Schlagwörter:

Münster

Ortsbezüge:

Bielefeld; Bochum; Dortmund; Gelsenkirchen

Sprache:

de

Themenbereich:

Schule sozialkundlich-philosophische Fächer Geographie Wirtschaftsgeographie
Schule sozialkundlich-philosophische Fächer Geographie Siedlungsgeographie Städtische Strukturen und Prozesse
Schule sozialkundlich-philosophische Fächer Geographie Bevölkerungsgeographie
Schule sozialkundlich-philosophische Fächer Politik Politikfelder Raumordnung, Städtebau, Verkehr
Schule sozialkundlich-philosophische Fächer Heimatraum, Region

Geeignet für:

Schüler; Lehrer