Auschwitz heute: Jerzy Maria Ulatowski

h t t p s : / / m e d i a . s o d i s . d e / o p e n / b p b / a u s c h w i t z _ h e u t e _ u l a t o w s k i . m p 4

Jerzy Maria Ulatowski (geb. am 15. April 1931 in Warschau) wurde am 12. August 1944 zusammen mit seiner elfjährigen Schwester Hanna und seiner Mutter Zofia nach dem Warschauer Aufstand ins Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau deportiert. Jerzy erhielt die KZ-Nummer 192 823. Sie waren bis einige Tage vor der Evakuierung Gefangene in Auschwitz-Birkenau. Einige Tage vor der Befreiung konnten sie fliehen und wurden von Agata und Jan Baraniak aus Brzeszcze versteckt.

Höchstalter:

18

Mindestalter:

10

Bildungsebene:

Sekundarstufe I; Sekundarstufe II

Lernressourcentyp:

Audiovisuelles Medium

Lizenz:

CC-by-nc-nd/3.0/de

Schlagwörter:

Konzentrationslager; Oral History; Vernichtungslager; Zeitzeuge

freie Schlagwörter:

Erinnerungskultur; Mengele, Josef; Ulatowski, Jerzy Maria

Ortsbezüge:

Auschwitz

Sprache:

de

Themenbereich:

Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer; Geschichte; Epochen; Neuere Geschichte; Faschismus und Nationalsozialismus; Verfolgung
Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer; Geschichte; Zweiter Weltkrieg
Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer; Politik; Politikfelder; Innere Sicherheit
Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer; Politik; Gesellschaftspolitische Gegenwartsfragen; Vorurteile, Rassismus

Geeignet für:

Schüler; Lehrer