Revitalisierung durch Kultur – das Rock´n´Popmuseum in Gronau

h t t p s : / / w w w . l w l . o r g / L W L / K u l t u r / W e s t f a l e n _ R e g i o n a l / B i l d u n g _ K u l t u r / R n P _ M u s e u m

Dieser Beitrag zeigt, wie es durch kulturelle Projekte gelungen ist, den Strukturwandel einer Region voranzutreiben. In Gronau konnte eine nach dem Niedergang der Textilindustrie entstandene Brachfläche durch Schaffung eines Inselparks mit dem Rock- und Popmuseum neu belebt werden. Außerdem beschreibt der Beitrag den allgemeinen Wandel von Museen bzw. Kultur, die Entstehung des Museums sowie des Inselparks und welche Vorteile die Förderung von Kultur als "weicher Standortfaktor" der Stadt Gronau und ihrer Region bietet. Zusätzlich gibt es Hinweise auf weiterführende Literatur.

Höchstalter:

18

Mindestalter:

10

Bildungsebene:

Sekundarstufe I; Sekundarstufe II

Lernressourcentyp:

Audiovisuelles Medium; Text

Lizenz:

keine Angabe

Schlagwörter:

Museum; Ausstellung; Stadtentwicklung; Kultur; Strukturwandel; Textilindustrie

freie Schlagwörter:

Rockmuseum

Sprache:

de

Themenbereich:

Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer; Geographie; Wirtschaftsgeographie
Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer; Geographie; Fremdenverkehrsgeographie
Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer; Politik; Politikfelder; Bildung, Kultur, Forschung
Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer; Freizeit; Freizeitbetätigung, Hobby
Schule; musische Fächer; Musik; Musikarten; Populäre Musik; Rock- und Popmusik

Geeignet für:

Schüler; Lehrer