Medienwirkungstheorien und mediale Gewalt

h t t p s : / / w w w . l e h r e r - o n l i n e . d e / u n t e r r i c h t / b e r u f s b i l d u n g / a l l g e m e i n b i l d u n g / p a e d a g o g i k / u n t e r r i c h t s e i n h e i t / u e / m e d i e n w i r k u n g s t h e o r i e n - u n d - m e d i a l e - g e w a l t /

In dieser Unterrichtsstunde zu Medienwirkungstheorien und medialer Gewalt lernen Schülerinnen und Schüler verschiedene Medienwirkungstheorien kennen, nehmen kritisch zu ihnen Stellung und beurteilen die Relevanz der Theorien in der sozialpädagogischen Praxis.

Anbieter:

Lehrer-Online | Eduversum GmbH, Taunusstr. 52, 65183 Wiesbaden

Autor:

Kerstin Strufe

Lange Beschreibung:

Es gibt verschiedene Theorien zum Einfluss medial dargestellter Gewalt auf die Gewaltbereitschaft Jugendlicher. Helfen Sie bei der Entscheidung, wie viel Gewaltdarstellung in Medien Jugendlichen zugemutet werden kann?  Die Theorie-Kenntnisse sowie Kenntnisse von Fallbeispielen aus der sozialpädagogischen Praxis, die in dieser Unterrichtsstunde erworben werden, vertiefen die Reflexion des persönlichen Verhaltens der Schülerinnen und Schüler beim Medienkonsum.

Bildungsebene:

Berufliche Bildung Sekundarstufe II

Lizenz:

Frei nutzbares Material

freie Schlagwörter:

Jugendmedienschutz

Sprache:

Deutsch

Themenbereich:

Schule fachunabhängige Bildungsthemen Museumspädagogik
Berufliche Bildung Berufliche Bildung allgemein
Berufliche Bildung Berufliche Bildung allgemein Berufspädagogik, Didaktik

Geeignet für:

Lehrer