Die Rechte und Pflichten eines Auszubildenden

h t t p : / / w w w . w i r t s c h a f t u n d s c h u l e . d e / u n t e r r i c h t s m a t e r i a l i e n / a r b e i t s m a r k t - b e r u f s o r i e n t i e r u n g / u n t e r r i c h t s e n t w u e r f e / d i e - r e c h t e - u n d - p f l i c h t e n - e i n e s - a u s z u b i l d e n d e n /

Dieser Unterrichtsentwurf ist ausgerichtet für die Zielgruppe der Berufsschüler. Im Rahmen des Lernfeldes 1 „In Ausbildung und Beruf orientieren“ wird das Thema bzw. die Unterrichtsreihe Rechte und Pflichten der Auszubildenden im Unterricht behandelt. Die Schüler/innen beschäftigen sich in dieser Einheit mit Original-Rechtsdokumenten (Muster eines Ausbildungsvertrages, Berufsbildungsgesetz (BBIG), Jugendarbeitschutzgesetz (JArSchG), die sie und ihre Stellung als Auszubildende betreffen. Daraus leiten sie die relevanten Pflichten und Rechte für sich in ihrer beruflichen Tätigkeit ab. Durch das Beschäftigen mit den Originaltexten und der Anwendung auf ihre persönliche Situation stärkt diese Einheit das Interesse sowie die Fähigkeit, auch schwierige Texte zu interpretieren.

Höchstalter:

18

Mindestalter:

10

Bildungsebene:

Sekundarstufe I Sekundarstufe II

Lernressourcentyp:

Text; Arbeitsblatt

Schlagwörter:

Recht Pflicht Auszubildender Ausbildung Ausbildungsvertrag Berufsbildungsgesetz

freie Schlagwörter:

BBIG; Jugendarbeitschutzgesetz; JArSchG

Sprache:

de

Themenbereich:

Schule sozialkundlich-philosophische Fächer Arbeitslehre, Berufswahl
Schule sozialkundlich-philosophische Fächer Berufliche Bildung
Schule sozialkundlich-philosophische Fächer Sachgebietsübergreifende Themen

Geeignet für:

Schüler