Corona-"Spaziergänge" in NRW: Legitimer Widerstand oder Nährboden für Extremismus? - kostenloses Unterrichtsmaterial online bei Elixier

h t t p s : / / w w w . p o l i t i s c h e - b i l d u n g . n r w . d e / t h e m e n / w a s - b e w e g t - n r w / d e t a i l s / c o r o n a - s p a z i e r g a e n g e - i n - n r w - i s t - d i e - k r i t i k - a n - d e n - p r o t e s t e n - g e r e c h t f e r t i g t / p a g e - 1

Aus der Reihe "Was bewegt NRW?": Ob in Düsseldorf, Bielefeld, Wesel oder Olsberg – landesweit machen Menschen ihrem Ärger über die COVID-19-Maßnahmen in sogenannten „Spaziergängen“ Luft. Behörden warnen vor einer Radikalisierung. Acht Perspektiven zum Thema (Stand: 14.01.2022)

Höchstalter:

18

Mindestalter:

16

Bildungsebene:

Sekundarstufe II

Kostenpflichtig:

nein

Lernressourcentyp:

Text

Lizenz:

keine Angabe

Schlagwörter:

Landespolitik

freie Schlagwörter:

Politik aktuell; NRW; aktuelle Informationen; Corona

Sprache:

de

Themenbereich:

Schule sozialkundlich-philosophische Fächer Politik
Schule sozialkundlich-philosophische Fächer Kinder- und Jugendbildung Leben miteinander

Geeignet für:

Schüler; Lehrer