Bildungsmaterial zum Film Rafaël eine Liebesgeschichte in Zeiten von Flucht und Migration

h t t p s : / / w w w . b r o t - f u e r - d i e - w e l t . d e / g e m e i n d e n / s c h u l e / s e k u n d a r s t u f e / f i l m - r a f a e l /

Der Spielfilm Rafaël erzählt von der gefährlichen und illegalen Flucht über das Mittelmeer und beruht auf einer wahren Begebenheit. Der Tunesier Nazir versucht seine Frau Kimmy in die Niederlande zu folgen. Mit dem Schlauchboot flieht er über das Mittelmeer und landet auf Lampedusa. Von dort beginnt ein ungewisses Leben in Flüchtlingslagern. 2018 flohen ca. 23.000 Menschen von Nordafrika nach Italien. Auf dem Weg über das Mittelmeer starben seit 2014 schätzungsweise 18.000 Menschen. Herzstück des Begleitmaterials ist das Planspiel Watch The Sea und gibt Anregungen zum Nachdenken über Fluchtursachen und Fluchtwege. Die Lebensbedingungen in Flüchtlingslagern sowie die rechtliche Lage werden in Anlehnung an den Film bearbeitet und verdeutlichen, dass es trotz aller Regelungen immer auch Freiräume für Entscheidungsträger*innen gibt. Hier finden Sie auch Informationen zur Ausleihe des Films.

Autor:

Brot für die Welt;

Bildungsebene:

Sekundarstufe I Sekundarstufe II

Lizenz:

Keine Angabe, es gilt die gesetzliche Regelung

Schlagwörter:

Film Filmanalyse Filmdidaktik Flucht Flüchtlingslager Migration

Sprache:

Deutsch

Themenbereich:

Schule fachunabhängige Bildungsthemen
Schule fachunabhängige Bildungsthemen Friedenserziehung
Schule fachunabhängige Bildungsthemen Interkulturelle Bildung

Geeignet für:

Lehrer; Schüler