Mitternachtsformel, a-b-c-Formel, Beispiel 1 | A.12.04

h t t p : / / w w w . m a t h e - s e i t e . d e / o b e r s t u f e / a n a l y s i s - f u n k t i o n s a n a l y s e - g r u n d l a g e n / n u l l s t e l l e n - b e r e c h n e n - g l e i c h u n g e n - l o e s e n / m i t t e r n a c h t s f o r m e l - a b c - f o r m e l / r e c h e n b e i s p i e l 1 /

Mit der Mitternachtsformel (a-b-c Formel oder auch Lösungsformel) kann man eine quadratische Gleichung lösen, wenn man also drei Terme hat: einen mit „x²“, einen mit „x“ und eine Zahl ohne „x“. Um die abc-Formel anwenden zu können, muss auf einer Seite der Gleichung immer „=0“ stehen. Je nach dem, ob die Diskriminante (der Term unter der Wurzel) positiv, negativ oder Null ist, erhält man zwei, keine oder eine Lösung.

Höchstalter:

15

Mindestalter:

10

Bildungsebene:

Sekundarstufe I

Lernressourcentyp:

Audiovisuelles Medium

Lizenz:

CC by-nc-ND

Schlagwörter:

Analysis; Quadratische Gleichung; E-Learning; Video

freie Schlagwörter:

Mitternachtsformel; a-b-c Formel; Lösungsformel; Diskriminante

Sprache:

de

Themenbereich:

Schule; mathematisch-naturwissenschaftliche Fächer; Mathematik

Geeignet für:

Schüler; Lehrer