Partizipative Sprache - Interview mit Prof.in Dr.in Frauke Hildebrandt - kostenloses Unterrichtsmaterial online bei Elixier

h t t p s : / / o e r - p o r t a l . u n i - g r a z . a t / e d u - s h a r i n g / c o m p o n e n t s / r e n d e r / 0 c f 9 3 5 3 e - 5 d f 3 - 4 a b 9 - 8 c 5 c - c e b 1 1 9 9 d 2 b e 1

Kindertageseinrichtungen sollen Orte sein, an denen Kinder die Anerkennung ihrer Person erfahren. Sie sollen Selbstwirksamkeit erleben und selbstbestimmt an den Entscheidungen in für sie relevanten Themen beteiligt werden. In diesem Interview mit Prof.in Dr.in Frauke Hildebrandt wird der Frage nachgegangen wie eine solche Beteiligung ausgestaltet sein sollte. Frauke Hildebrandt ist Professorin für Forschung und Praxisentwicklung an der Fachhochschule Potsdam sowie Leiterin des kooperativen Masterstudiengangs Frühkindliche Bildungsforschung der Fachhochschule Potsdam und der Universität Potsdam. Sie forscht u. a. zu den Schwerpunkten kognitiv-anregende Interaktionen sowie Sprachbildung und Partizipation in Kindertageseinrichtungen. Das Interview bearbeitet Fragen wie: Was bedeutet Partizipation in der Kindertageseinrichtung und warum ist sie so bedeutsam? Was hat Partizipation mit Sprache zu tun?" Dadurch wird reflektiert, wie Kinder Anerkennung ihrer Person erfahren und sie sich an selbstbestimmenden Entscheidungen beteiligen können.
Fördergeber*in: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Autor:

Frauke Hildebrandt

Bildungsebene:

Elementarbildung

Frei zugänglich:

ja

Kostenpflichtig:

nein

Lizenz:

CC BY-ND 4.0

Schlagwörter:

Partizipation Selbstbestimmung Selbstwirksamkeit

freie Schlagwörter:

Partizipation im Krippen- und Kita-Alltag; Partizipation in pädagogischer Arbeit; kognitiv anregende Interaktionen; Partizipation und Sprache; Alltagsintegrierte sprachliche Bildung; Konfliktsituationen partizipativ gestalten

Sprache:

deutsch

Themenbereich:

Elementarbildung Elementarbildung allgemein Elementarpädagogik

Geeignet für:

Elementarpädagog*innen