Der Fotograf Martin Blume über das Projekt Auschwitz heute

h t t p s : / / m e d i a . s o d i s . d e / o p e n / b p b / m a r t i n _ b l u m e . m p 4

Der Künstler Martin Blume hat seit 2009 an der Stätte des KZ Auschwitz-Birkenau eine Fotografie-Serie erarbeitet, die kommenden Generationen Shoa, Porajmos und die weiteren organisierten Massenmorde der Nationalsozialisten im Bewusstsein halten kann. In diesem Film erzählt er über seinen Zugang zum Thema, seine Motivation sowie, wie ihn die Arbeit vor Ort als Künstler und Mensch beeinflusst.

Höchstalter:

18

Mindestalter:

10

Bildungsebene:

Sekundarstufe I; Sekundarstufe II

Lernressourcentyp:

Audiovisuelles Medium

Lizenz:

CC-by-nc-nd/3.0/de

Schlagwörter:

Erinnerung; Fotografie; Gedenkstätte; Holocaust; Konzentrationslager; Massenmord; Symbol; Vernichtungslager

freie Schlagwörter:

Blume, Martin; Drittes Reich (1933-1945); Porajmos; Shoa

Ortsbezüge:

Auschwitz-Birkenau

Sprache:

de

Themenbereich:

Schule; musische Fächer; Bildende Kunst; Kunstgeschichte; 20. Jahrhundert; Kunst der Gegenwart
Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer; Geschichte; Epochen; Neuere Geschichte; Faschismus und Nationalsozialismus; Verfolgung
Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer; Geschichte; Zweiter Weltkrieg
Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer; Pädagogik; Schulpädagogik; Methodik, Didaktik
Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer; Pädagogik; Sozialpädagogik; Pädagogik der Jugendarbeit
Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer; Politik; Politikfelder; Innere Sicherheit
Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer; Politik; Gesellschaftspolitische Gegenwartsfragen; Vorurteile, Rassismus

Geeignet für:

Schüler; Lehrer