Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Evaluation im Verbund als Beitrag zur Qualitätsentwicklung beruflicher Schulen in regionalen Bildungsnetzwerken

http://s1.teamlearn.de/b-1-eiverExterner Link

Mit dem BLK-Modellversuch wird eine neue Form des Zusammenwirkens von Selbst- und Fremd-Evaluation erprobt. Die Kompetenz an den Schulen für Evaluation wird gestärkt.
Die teilnehmenden Schulen sollen folgende Ziele erreichen:
- Die Schulen schließen sich zu Evaluationsverbünden (Peer-Netzwerke) zusammen und entwickeln Konzepte für die Selbstevaluation.
- Sie definieren Qualitätskriterien für bedeutsame Entwicklungsbereiche, die kontinuierlich evaluiert werden.
- Peers analysieren die Ergebnisse der eigenverantwortlich durchgeführten Selbstevaluationen und geben im Sinne eines „kritischen Freundes“ Feedback und Impulse für die zukünftige Arbeit.
Mit der Entwicklung einer neuen „Evaluationskultur“ an den Schulen wird die Bereitschaft gestärkt, die eigene Arbeit zu evaluieren und evaluieren zu lassen. Die Konzepte der Selbst- und Peer-Evaluationen sollen perspektivisch von anderen Schulen genutzt werden können.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Erprobung externer Peer-Evaluationen zur Qualitätsentwicklung und -sicherung in den Einzelschulen.

mehr/weniger
Schlagwörter

Berufsbildung, Ausbildung, Lehrer, Evaluation, Verbund, Berufsschule, Kompetenz, Qualitätsentwicklung, Qualitätssicherung,

Titel Evaluation im Verbund als Beitrag zur Qualitätsentwicklung beruflicher Schulen in regionalen Bildungsnetzwerken
Kurztitel eiver
Projekttyp Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch Bund und beteiligte Länder
Bildungsbereich Berufliche Bildung
Innovationsbereich Qualitätsmanagement, Evaluation
Organisationsstruktur Zuständiges Landesministerium:
Hessisches Kultusministerium, Luisenplatz 10, 65185 Wiesbaden, Tel. (0611) 368-0, E-Mail: poststelle@hkm.hessen.de

Modellversuchsträger:
Institut für Qualitätsentwicklung (IQ), Wiesbaden (später "Landesschulamt und Lehrkräfteakademie", seit 2015 "Hessische Lehrkräfteakademie"), Elke Gerriets und Karl-Heinz Möller (Ansprechpartner)

Wissenschaftliche Begleitung:
Technische Universität Darmstadt, Fachbereich 3: Humanwissenschaften, Institut für Allg. Pädagogik und Berufspädagogik, Prof. Josef Rützel, Alexanderstr. 6, 64283 Darmstadt, Tel. (06151) 16-2007, E-Mail: ruetzel@bpaed.tu-darmstadt.de
Projektbeginn 01.01.2004
Projektende 31.12.2006
Projektbezogene Veröffentlichungen/ Projektberichte http://s1.teamlearn.de/LotusQuickr/b-1-eiver/Main.nsf/h_Toc/83342ABC343E8C9CC12570300035B173/?OpenDocument
Beteiligte Bundesländer Hessen
Letzte Änderung am

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)