Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Grundschulen zur individuellen Förderung bayerischer Schülerinnen und Schüler

Die Homepage des abgeschlossenen Projekts wurde in der Zwischenzeit abgeschaltet. Der Nachweis des Innovationsportals kann damit leider nicht mehr auf eine Internetpräsenz verweisen.

Der Modellversuch wird an 16 bayerischen Grundschulen durchgeführt, welche die Heterogenität ihrer Schülerinnen und Schüler als pädagogische Herausforderung verstehen und es sich zur Aufgabe gemacht haben, eine systematische individuelle Förderung aller Schülerinnen und Schüler in den Fokus zu stellen.
Von besonderem Interesse ist dabei ein breiter Zugang zu den Naturwissenschaften. Ziel des Schulversuchs ist es, durch die Betonung und Förderung der Naturwissenschaften die Leistungen der Schülerinnen und Schüler auch in anderen Fächern und Fachbereichen zu steigern. Zu diesem Zweck sollen die Modellschulen Unterrichtseinheiten und Materialien entwickeln, die auch die mathematische und sprachliche Förderung berücksichtigen. Aus den gewonnenen Erfahrungen der beteiligten Lehrkräfte sollen Fortbildungskonzepte für Grundschullehrerinnen und –lehrer entstehen.
Stellvertretend für alle anderen bayerischen Grundschulen werden in den GribS-Schulen Konzepte zur individuellen Förderung aller Schülerinnen und Schüler erarbeitet, erprobt und evaluiert. Leistungsschwächere Schülerinnen und Schüler sollen ebenso wie besonders begabte optimal gefördert werden. Auch der unterschiedliche Zugang von Jungen und Mädchen zu den Naturwissenschaften ist Gegenstand des Modellversuchs. Diese sollen die Ergebnisse ebenfalls in neue Förderkonzepte einfließen.
Die GribS-Schulen arbeiten in den drei Arbeitsfeldern pädagogisch-unterrichtliche Maßnahmen, Lehrerwissen und Lehrerkompetenz und Öffnung nach außen.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Weiterentwicklung bayrischer Grundschulen zur Individualisierung der Förderung der Schülerinnen und Schüler.

mehr/weniger
Schlagwörter

Grundschule, Individuelle Förderung, Schüler, Leistung, Unterrichtseinheit, Unterrichtsmaterial, Sprachförderung, Mathematik, Leistungsschwäche, Junge, Mädchen, Geschlechtsspezifik, Förderkonzept, Lehrer, Kompetenz, Fortbildung, Naturwissenschaften,

Titel Grundschulen zur individuellen Förderung bayerischer Schülerinnen und Schüler
Kurztitel GribS
Projekttyp Stiftungsprojekt
Projekt wird gefördert durch Bayern; Sonstiger Träger
Bildungsbereich Primarbereich
Innovationsbereich Individuelle Förderung; Qualitätsmanagement, Evaluation
Organisationsstruktur
Projektdurchführung:
Geschäftsstelle Stiftung Bildungspakt Bayern, c/o Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus, Ruth Kotzian (Projektleitung), Jungfernturmstraße 1, 80333 München, Tel. (089) 2186-2094, E-Mail: ruth.kotzian@stmuk.bayern.de

Projektpartner:
Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus, Salvatorstraße 2, 80333 München, Tel. (089) 2186-0, E-Mail: poststelle@stmuk.bayern.de
E.ON AG, E.ON-Platz 1, 40479 Düsseldorf, Tel. (0211) 4579-0, E-Mail: info@eon.com
Projektbeginn 01.08.2007
Projektende 30.11.2010
Letzte Änderung am 01.01.1997

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)