Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Prix des lycéens Allemands

https://www.institutfrancais.de/bildung/lehrprojekte/prix-des-lyceens-allemandsExterner Link

Ziel dieses Wettbewerbs ist es, den deutschen Gymnasiasten die französische zeitgenössische Literatur näher zu bringen. Die Auseinandersetzung mit den Texten soll zudem dazu beitragen, die Argumentations- und Lesefähigkeiten der Schüler im Französischen zu verbessern.
Dazu wird den deutschen Schülern eine Auswahl von zeitgenössischen Romanen zur Lektüre und anschließenden Bewertung vorgelegt. Der Klett-Verlag übernimmt dabei die Bestellung und den Vertrieb der ausgewählten Bücher.
In jedem Bundesland organisieren die Attachés de coopération pour le français in enger Zusammenarbeit mit den Kultusministerien der Länder ein spezifisches Fortbildungsseminar für die beteiligten Lehrer. Im Französischunterricht machen sich die Schüler zunächst mit den fünf nominierten Werken vertraut. Während der anschließenden Phase der Debatten wird die kritische Analyse in den Vordergrund gestellt, die Rhetorik der Argumentation geübt. Die Schüler bilden sich zu Juroren aus. Innerhalb der Schulen werden in Jurysitzungen bis spätestens Anfang Februar die Favoriten der jeweiligen Schule gewählt. Ein Schüler wird in jeder Klasse als Vertreter innerhalb der Landesjury gewählt. Die Jurys der verschiedenen Länder tagen an einer Schule oder in einem französischen Institut. Jede Landesjury wählt zwei Romane aus, sowie einen Vertreter für die Jury auf Bundesebene, die anlässlich der Leipziger Buchmesse zusammenkommt. Die Ergebnisse der Landesjurys sind geheim. Die Mitglieder der Bundesjury tagen und verleihen den Preis während der Leipziger Buchmesse.
Die Ziele betreffen so nicht nur den sprachlichen und kulturellen Bereich, sondern auch die Entwicklung verschiedener anderer Qualitäten: selbständige Zeitstrukturierung, demokratische Diskussions- und Konsensfähigkeit, kritische Argumentationsfähigkeit, Erfahrung im Umgang mit den Medien und selbständiges Arbeiten in der Gruppe.
Das innovative Potenzial des Programms liegt in der Förderung der französischen Sprache in Deutschland und in der Förderung interkultureller Kompetenz.

mehr/weniger
Schlagwörter

Deutschland, Frankreich, Interkulturelle Kompetenz, Interkulturelle Bildung, Wettbewerb, Literatur, Fremdsprachenunterricht, Roman, Lektüre, Literaturförderung, Rhetorik, Argumentation, Literaturanalyse, Lesekompetenz, Fortbildung, Lehrer, Schüler, Französischunterricht, Französi, Gymnasiast,

Titel Prix des lycéens Allemands
Projekttyp Wettbewerb
Projekt wird gefördert durch Sonstiger Träger
Bildungsbereich Sekundarbereich I; Sekundarbereich II
Innovationsbereich Sprachförderung; Interkulturelle Bildung
Organisationsstruktur Wettbewerbsträger:
Französische Botschaft in Deutschland, Kulturabteilung, Pariser Platz 5, 10117 Berlin, Tel. (030) 590039000, E-Mail: presse@botschaft-frankreich.de
Ernst Klett Verlag GmbH, Rotebühlstraße 77, 70178 Stuttgart, Tel. (0711) 6672-0, E-Mail: klett-kundenservice@klett.de

Wettbewerbsunterstützung:
Kultusministerien der Länder
Leipziger Messe GmbH, Projektteam Buchmesse, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig, Tel. (0341) 678-8240, E-Mail: info@leipziger-buchmesse.de
Projektbeginn 30.09.2004
Projektende
Projektbezogene Veröffentlichungen/ Projektberichte https://www.institutfrancais.de/prixdeslyceens/spip.php?rubrique10&lang=de
Beteiligte Bundesländer Baden-Württemberg; Bayern; Berlin; Brandenburg; Bremen; Hamburg; Hessen; Mecklenburg-Vorpommern; Niedersachsen; Nordrhein-Westfalen; Rheinland-Pfalz; Saarland; Sachsen; Sachsen-Anhalt; Schleswig-Holstein; Thüringen
Letzte Änderung am 18.09.2015

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)