Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Erkennen und Fördern hochbegabter Kinder in der Grundschule

http://grundschule.bildung-rp.de/projekte/fruehe-hochbegabtenfoerderung.htmlExterner Link

Von dem Projekt werden Erkenntnisse darüber erwartet, welche Angebote, Lehr-, Lern- und Sozialformen im Unterricht der Grundschule besonders geeignet sind, hochbegabte Kinder zu erkennen und zu fördern. Diese Erfahrungen werden anderen Grundschulen zugänglich gemacht. Beginnend mit dem Schuljahr 2007/2008 werden in drei Schritten an weiteren zehn Standorten Entdeckertagsgrundschulen auf Basis des Modellprojekts eingerichtet. Im Schuljahr 2007/2008 wird der erste Schritt mit drei weiteren Entdeckertagsgrundschulen umgesetzt.
Das Erkennen und Fördern hochbegabter Kinder innerhalb des rheinland-pfälzischen Modellprojekts integriert neben dem Primarbereich auch den Elementarbereich. Deshalb sind neben den Lehrkräften und den Eltern auch Erzieherinnen und Erzieher in die Projektrealisation einbezogen.
Organisatorische und inhaltliche Aufgabenstellungen des Modellprojekts:
- Entdecken hochbegabter Kinder;
- Organisation des „Entdeckertages“ und dessen Durchführung;
- Vorbereitung und Durchführung der Tagungen der Projektgruppe;
- Beratungsaktivitäten gegenüber Eltern, Lehrkräften, Erzieherinnen und Erziehern innerhalb und außerhalb der Projektregion;
- Aufbau einer Präsenzbibliothek;
- Initiativen zur Fort- und Weiterbildung für Lehrkräfte und pädagogisches Personal;
- gezielte Elternkontakte;
- Aufbau von Kooperationsstrukturen mit und zwischen Kindertagesstätten und Grundschulen und Schulen der Sekundarstufe I;
- Öffentlichkeitsarbeit.
Das Konzept zum Modellprojekt präferiert den integrativen Ansatz des Lernens und verzahnt die innerhalb der Hochbegabtenförderung favorisierten Strukturen.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Weiterentwicklung der möglichst frühen Erkennung und Förderung von Hochbegabungen bei Kindern.

mehr/weniger
Schlagwörter

Beratung, Fortbildung, Weiterbildung, Kooperation, Schule, Sekundarstufe I, Kindertagesstätte, Eltern, Hochbegabung, Förderung, Hoch begabtes Kind, Grundschule, Elementarbereich, Primarbereich, Lehrform, Lernform, Sozialform, Bildungsangebot, Lehrer, Erzi,

Titel Erkennen und Fördern hochbegabter Kinder in der Grundschule
Projekttyp Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch Rheinland-Pfalz
Bildungsbereich Elementarbereich; Primarbereich
Innovationsbereich Begabtenförderung
Organisationsstruktur Zuständiges Landesministerium:
Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz, Ref. 943 B, Hans-Josef Dormann, Hintere Bleiche 61, 55122 Mainz, Tel. (06131) 16-4551, E-Mail: poststelle@mbwjk.rlp.de

Projektleitung:
Rektor Michael Schmidt, Grundschule Breitwiesenschule, Zweibrücken-Bubenhausen, Allensteinstraße 25, 66482 Zweibrücken
Hans-Josef Dormann, Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur

Projektentwicklung, -begleitung und Implementierung des Modellprojekts an weiteren zehn Grundschulen erfolgt durch die Arbeitsgruppe “Frühe Förderung hochbegabter Grundschulkinder in Entdeckertagsgrundschulen“.
In dieser Arbeitsgruppe, Leitung: Hans-Josef Dormann, sind neben dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur und der Projektaußenleitung vertreten: das Institut für schulische Fortbildung und schulpsychologische Beratung (IFB), die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Abt. Schulaufsicht, der Kinder- und Jugendärztliche Dienst, die Schulberatung, Vertreter der Kindertagesstätten, der Erziehungsberatung, der Studienseminare Grund- und Hauptschule und Lehrkräfte aus allen Entdeckertagsgrundschulen.
Projektbeginn 01.08.2004
Projektende 01.01.1997
Projektbezogene Veröffentlichungen/ Projektberichte http://www.grundschule.bildung-rp.de
Beteiligte Bundesländer Rheinland-Pfalz
Letzte Änderung am 08.01.2016

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)