Suche

Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
MINIPHÄNOMENTA in Bayern

http://www.tezba.de/aktuelleprojekte/miniphaenomenta/Externer Link

Ziel des Projekts ist es, bei Kindern im Grundschulalter ein erstes Interesse für Technik und Naturwissenschaften zu wecken.
Mit 52 Experimentierstationen werden Grundschulen dabei unterstützt, mit den Kindern in die Welt des Staunens, Forschens und Begreifens einzutauchen. Die Stationen werden den Schulen zunächst für 14 Tage kostenlos zur Verfügung gestellt und über das gesamte Schulgebäude verteilt aufgebaut.
Beim selbstständigen Erforschen der Experimentierstationen vor dem Unterricht, in den Pausen oder nach Schulende erleben die Kinder naturwissenschaftlich-technische Phänomene und setzen sich aktiv damit auseinander. Im Vordergrund stehen Entdeckerlust und Forscherdrang.

Im Anschluss an den zweiwöchigen Besuch der MINIPHÄNOMENTA gilt es, das Projekt nachhaltig an der eigenen Schule zu verankern. Die Lehrkräfte unterstützen die Eltern bei Nachbau und Installation der Stationen und ermöglichen es den Kindern auf diese Weise, sich langfristig mit Technik und Naturwissenschaften zu beschäftigen – und zwar immer dann, wenn sie Lust darauf haben. Die aktive Beteiligung der Eltern fördert das Schulklima, Naturwissenschaften und Technik werden zum selbstverständlichen Lern- und Gesprächsanlass.

Die beteiligten Lehrkräfte lernen in einer Fortbildung die MINIPHÄNOMENTA kennen und erfahren mehr über die Hintergründe des interaktiven sowie selbstgesteuerten Lernens, die pädagogische Umsetzung und die Elternarbeit. Sie werden auf ihre Funktion als Lernbegleiter vorbereitet.

Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Förderung des experimentellen naturwissenschaftlich-technischen Lernens an bayerischen Grundschulen.

mehr/weniger
Schlagwörter

Bayern, Grundschule, Naturwissenschaftliche Bildung, Naturwissenschaften, Technik, Entdeckendes Lernen, Selbstständiges Lernen, Experiment, Lernstation, Elternmitwirkung, MINT-Fächer,

Titel MINIPHÄNOMENTA in Bayern
Projekttyp Sonstige Projekte
Projekt wird gefördert durch Sonstiger Träger
Bildungsbereich Primarbereich
Innovationsbereich Grundbildung; Selbst gesteuertes Lernen
Organisationsstruktur Projektinitiatoren:
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V. und Lux Impuls GmbH

Projektförderung:
Die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber (bayme vbm)

Projektleitung:
Wirtschaft im Dialog im Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V., Eva Hinterhuber, Infanteriestraße 8, 80797 München, Tel. (089) 44108-148, E-Mail: hinterhuber.eva@bbw.de

Kooperationspartner (Entwicklung, wissenschaftliche Erprobung, fachliche Begleitung):
Nordmetall Stiftung, Hamburg;
Universität Flensburg
Projektbeginn 01.09.2007
Projektende
Letzte Änderung am 06.06.2017
Ist Teilprojekt von: Technik – Zukunft in Bayern 4.0

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)