Suche

Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
Video Interactive & Augmented – arbeitsprozessorientiert lebenslang lernen in Aus- und Weiterbildung. Ein ganzheitliches E-Learning-Angebot für Beschäftigte mit und ohne Handicap

http://www.via4all.deExterner Link

Ziel des Verbundvorhabens sind Konzeption und Realisierung eines inklusiven, ganzheitlichen und arbeitsprozessorientierten E-Learning-Angebots. Es richtet sich an Menschen mit und ohne Handicap und trägt so zur beruflichen Inklusion bei. Zentrale Idee ist, Arbeitsprozesse als interaktive Videos abzubilden, die mit zusätzlichen Informationen angereichert (augmented) sind. VIA4all bildet damit eine Synthese aus Abbildungen realer Arbeitsprozesse und digitalen Kontextinformationen.

Die Videoaufzeichnungen werden mit Hilfe eines Eye-Trackers vorgenommen, den sowohl erfahrene Mitarbeiter/innen als auch Noviz/inn/en während eines definierten Arbeitsprozesses tragen. Durch Analyse der Blickbewegungen, die mit dem Eye-Tracker aufgezeichnet werden, lassen sich schwierige Arbeitsprozesse, die besonderer Aufmerksamkeit bedürfen, identifizieren. Diese werden anschließend in den Lernvideos mit besonderen Hinweisen in Form von Detailbildern, Texten, Audios etc. aufbereitet. Die interaktiven Videos werden in ein Lernmanagementsystem integriert, das kollaborative Lernprozesse unterstützt, und durch virtuelle Klassenzimmer ergänzt, wodurch der Austausch zwischen Lehrenden und Lernenden sowie der Lernenden untereinander niedrigschwellig realisiert werden kann. Im gesamten Vorhaben wird stets auf größtmögliche technische und didaktische Barrierefreiheit geachtet, um die Heterogenität der Adressaten angemessen zu berücksichtigen.

Das E-Learning-Angebot wird prototypisch für Beschäftigte in den Bereichen Bau- und Nebengewerbe, Hauswirtschaft, Landschafts- und Gartenbau sowie Metalltechnik umgesetzt.

Das Projekt und seine Verbundpartner werden im Rahmen der Förderrichtlinie „Stärkung der digitalen Medienkompetenz für eine zukunftsorientierte Medienbildung in der beruflichen Qualifizierung“ aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.

Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Förderung der beruflichen Inklusion durch Einsatz moderner Technologien.

mehr/weniger
Schlagwörter

Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Baden-Württemberg, Dortmund, Hannover, Gammertingen, Videotechnik, Inklusion, E-Learning, Behinderung, Arbeitsprozess, Interaktives Lernen, Interaktives Video, Videoaufzeichnung, Augenbewegung, Berufliche Integration, Eyetracking, Lernmanagementsystem,

Titel Video Interactive & Augmented – arbeitsprozessorientiert lebenslang lernen in Aus- und Weiterbildung. Ein ganzheitliches E-Learning-Angebot für Beschäftigte mit und ohne Handicap
Kurztitel VIA4all
Projekttyp Bund-Länder-Projekt
Projekt wird gefördert durch Bund
Förderkennzeichen 01PD14004A
Bildungsbereich Berufliche Bildung; Erwachsenenbildung
Innovationsbereich Förderung von Bildungsbenachteiligten; Lehr-/Lernprozesse; E-Learning
Organisationsstruktur Projektförderung:
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Heinemannstr. 2, 53175 Bonn, Tel. 0228 99 57-0, E-Mail: information@bmbf.bund.de

Projektkoordination, Wissenschaftliche und technische Umsetzung:
Technische Universität Dortmund (TU Dortmund), Fakultät Rehabilitationswissenschaften, Emil-Figge-Str. 50, 44227 Dortmund
Prof. Dr. Christian Bühler, Tel: 0231/755­4585, E-Mail:c.buehler@reha-technologie.de bzw. christian.buehler@tu-dortmund.de
Dipl.-Päd. Martina Kunzendorf, M.A., Tel: 0231/755–7850, E-Mail: martina.kunzendorf@tu-dortmund.de

Projektpartner:
GrünBau - gemeinnützige Gesellschaft für soziale Beschäftigung und Qualifizierung in der Stadterneuerung, Dortmund, Erprobung im Bereich Bau, Frank Plass, Tel: 0231/84096-26, E-Mail: fplass@gruenbau-dortmund.de;
Hannoversche Werkstätten, Hannover, Erprobung im Bereich Hauswirtschaft, Eberhard Kolleck, Tel: 0511/5305-440, E-Mail: eberhard.kolleck@hw-hannover.de;
Mariaberger Ausbildung & Service, Gammertingen, Erprobung im Bereich Landschaftsgartenbau und Metalltechnik, Lena Ernst, Tel: 07124/923-206, E-Mail: l.ernst@mariaberg.de
Projektbeginn 01.01.2015
Projektende 31.12.2017
Beteiligte Bundesländer Baden-Württemberg; Niedersachsen; Nordrhein-Westfalen
Letzte Änderung am 18.11.2015

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)