Suche

Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
EUSA_ID

http://www.eusa-id.eu/Externer Link

Das Stipendienprogramm richtet sich an Doktoranden, Masterstudierende und Hochschulmitarbeiter aus Südafrika sowie Doktoranden aus Europa, die sich mit Entwicklungsforschung beschäftigen. Das Projekt soll dazu beitragen, die bestehenden Netzwerke zwischen Hochschulen auszubauen, Kompetenzen zu vermitteln und den interkulturellen Austausch zwischen Europa und Südafrika zu fördern.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Förderung des Austausches zwischen Hochschulen in Südafrika und Europa.

mehr/weniger
Schlagwörter

Europa, Deutschland, Hochschule, Austausch, Vernetzung, Stipendium, Modellprojekt, Projekt, Südafrika, Modellprogramm,

Titel EUSA_ID
Projekttyp EU-/internationales Projekt
Projekt wird gefördert durch Sonstiger Träger
Bildungsbereich Hochschulbereich
Innovationsbereich Interkulturelle Bildung; Bildungsnetzwerke
Organisationsstruktur Projektförderung:
Europäische Kommission, Brüssel

Projektleitung:
Ruhr-Universität Bochum (RUB), Institut für Entwicklungsforschung und Entwicklungspolitik (IEE), Prof. Wilhelm Löwenstein, Kontakt: Gabriele Bäcker, Universitätsstr. 150, 44801 Bochum, Tel. (0234) 32-27770, E-Mail: gabriele.baecker@rub.de

Co-Koordination:
University of the Western Cape (UWC), Belville

Insgesamt beteiligen sich acht europäische und sechs südafrikanische Universitäten an EUSA_ID. Unterstützt werden sie von drei Organisationen aus dem Bereich der Entwicklungsforschung.
Projektbeginn 01.07.2014
Projektende 30.06.2017
Letzte Änderung am 01.01.1997
Ist Teilprojekt von: Erasmus Mundus

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)