DIPF-Logo

Deutscher Bildungsserver

Innovationsportal

Suche




Hier beginnt der Inhalt:

Innovative Projekte und Programme von Bund und Ländern zur Qualitätsentwicklung des Bildungssystems

 

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Vollanzeige von Datensatz 997

Formale Angaben:
Titel: HoriZONTec
URL des Projektes: http://www.bildunginbayern.de/weiterfuehrende-schule/aktuelle-projekte/h orizontec.html
Projekttyp: Stiftungsprojekt
Projekt wird gefördert durch: Sonstiger Träger
Inhaltliche Angaben:
Kurzbeschreibung: Ziel des Projekts ist es, mit Zukunftsthemen, Förderung der fächerübergreifenden Zusammenarbeit zwischen den Lehrkräften und Entwicklung neuer Organisationsformen den naturwissenschaftlichen Unterricht am Gymnasium zu gestalten. Kern des Projekts ist die Entwicklung von Unterrichtsmodulen für die gymnasiale Mittelstufe anhand von zukunftsrelevanten, lebensnahen Themen vornehmlich aus dem naturwissenschaftlich-technologischen Bereich. Hierzu gehören z. B. Fragen der Mobilität, Energieversorgung und Urbanisierung. Diese zukunftsnahe Herangehensweise birgt ein hohes Motivationspotenzial für die Schüler, sich mit naturwissenschaftlichen Inhalten zu beschäftigen. Durch den fächerübergreifenden Fokus und die handlungsorientierte Vorgehensweise wird die Problemlöse- und Selbstkompetenz der Schülerinnen und Schüler verbessert. Verantwortungsvolles Handeln und positive Einstellungen der Jugendlichen zu Risiken, Herausforderungen und Chancen der Zukunft werden angebahnt mithilfe der neuartigen, zukunftsorientierten Fragestellung als Leitprinzip für den Unterricht. Das Projekt hat drei Arbeitsschwerpunkte: Aufbereitung von Zukunftsthemen, Verstärkung der Handlungsorientierung im Unterricht, Entwicklung neuer Organisationsformen. Die an den Modellschulen erprobten Konzepte der fächerübergreifenden Zusammenarbeit sollen in Best-Practice-Modulen bei Lehrerfortbildungen eingesetzt werden. Zudem sollen die erfolgreich erprobten Unterrichtsbausteine im Anschluss an den Modellversuch für die Lehrplanarbeit in den naturwissenschaftlichen Fächern fruchtbar gemacht werden − mit dem Ziel, den Schülern die Attraktivität und die zukunftsorientierten Anwendungsmöglichkeiten der Naturwissenschaften erfahrbar zu machen.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Entwicklung zukunftsrelevanten, lebensnahen Unterrichts zu MINT-Themen an bayerischen Gymnasien.
Bildungsbereich: Sekundarbereich II
Sekundarbereich I
Innovationsbereich: Bildung für nachhaltige Entwicklung
Geographische Schlagwörter: Bayern; Deutschland
Schlagwörter aus dem Index: Naturwissenschaftlicher Unterricht; Naturwissenschaftlich-technischer Unterricht; Fächerübergreifender Unterricht; Zukunftsorientierung; Handlungsorientierung; Unterrichtsentwicklung; Gymnasium; Modellprojekt; Projekt
Freie Schlagwörter: MINT; Modellprogramm
Organisationsstruktur: Projektförderung:
Stiftung Bildungspakt Bayern;
Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus, Salvatorstraße 2, 80333 München

Projektleitung:
Stiftung Bildungspakt Bayern, Cindy Zavrel, Jungfernturmstr. 1, 80333 München, Tel. (089) 2186-2021, E-Mail: Cindy.zavrel@stmuk.bayern.de

Kooperationspartner:
BMW Stiftung Herbert Quandt; Deloitte Stiftung; Joachim Herz Stiftung; Stefan Quandt; Schaeffler-Holding GmbH & Co. KG; Siemens Stiftung
Projektbeginn: 00.00.2012
Projektende: 00.00.2015
Beteiligte Bundesländer: Bayern
Sonstige Angaben:

 

Barbara Ophoven
Jörg Muskatewitz