DIPF-Logo

Deutscher Bildungsserver

Innovationsportal

Suche




Hier beginnt der Inhalt:

Innovative Projekte und Programme von Bund und Ländern zur Qualitätsentwicklung des Bildungssystems

 

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Vollanzeige von Datensatz 976

Formale Angaben:
Titel: Sommercamp futOUR und futOUR+
Kurztitel: futOUR
URL des Projektes: http://www.sommercamp-futour.de/
Projekttyp: Stiftungsprojekt
Projekt wird gefördert durch: Sonstiger Träger
Inhaltliche Angaben:
Kurzbeschreibung: Das Sommercamp fotOUR ist ein Angebot für Schülerinnen und Schüler der siebten Klassenstufe von Berliner Gemeinschafts-, Förder- und Sekundarschulen. Während des dreiwöchigen Camps arbeiten sie in Unternehmen mit, befragen Experten zu den Anforderungen verschiedener Ausbildungsberufe und engagieren sich in eigenen Projekten. Die Jugendlichen lernen nicht nur verschiedene Berufe kennen, sondern vor allem sich selbst: Was kann ich? Worin bin ich gut und was interessiert mich? Jenseits von Schule und Unterricht erwerben sie so wichtige Kompetenzen für die Berufswahl und ihr zukünftiges Leben.
Im Verlauf des achten Schuljahres können die Jugendlichen an mehreren Nachbereitungstreffen wie Betriebsbesichtigungen oder Kiezrallyes teilnehmen. Sie lernen Beratungsangebote zur Ausbildungsplatzsuche sowie kleine und mittelständische Unternehmen kennen. Die Einbindung der Berliner Schulen vor und nach den Camps ist Teil des Konzepts. Gemeinsam mit den Lehrerinnen und Lehrern bringen die futOURisten ihre Erfahrungen aus den Camps in den Unterricht ein und lassen ihre Klassenkameraden ebenfalls davon profitieren.
In den Sommerferien vor der neunten Klasse können die Jugendlichen ihre im Vorjahr gesammelten Erfahrungen im Camp futOUR+ vertiefen und erweitern. Alle 20 teilnehmenden Jugendlichen durchlaufen als Mitarbeiter einer fiktiven Firma ein Assessmentcenter, haben unterschiedliche Funktionen und Aufgabenfelder in ihrer jeweiligen Abteilung und tragen Verantwortung für die Erledigung eines Auftrags, bspw. die Konzeption und Prototypen-Entwicklung einer Modelinie für junge Menschen. Visuelles Marketing, Produktdesign sowie Produktion sind die praktischen Handlungsfelder, die sie unter Einbeziehung von Experten sowie Praxisbesuchen in Unternehmen der Umgebung erleben. Zusätzlich bereiten sie sich auf das kommende Betriebspraktikum vor, recherchieren potenzielle Ausbildungsplätze, schreiben Bewerbungen und besuchen Betriebe. Genauso wie im Jahr zuvor ergänzt ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm die Beratungs- und Berufsorientierungsangebote.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der spielerischen intensiven Unterstützung Berliner Jugendlicher bei der Berufsorientierung.
Bildungsbereich: Sekundarbereich I
Innovationsbereich: Individuelle Förderung
Geographische Schlagwörter: Berlin; Deutschland
Schlagwörter aus dem Index: Schüler; 7. Schuljahr; 8. Schuljahr; Individuelle Förderung; Ferienlager; Ferienkurs; Berufsorientierung; Modellprojekt; Projekt
Freie Schlagwörter: Modellprogramm
Organisationsstruktur: Projektförderung und -leitung:
Deutsche Kinder- und Jugendstiftung, Wilke Ziemann, Tempelhofer Ufer 11, 10963 Berlin, Tel. (030) 25 76 76 - 31, E-Mail: wilke.ziemann@dkjs.de

Projektpartner:
Unternehmensgruppe Gegenbauer;
Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft;
DKB Stiftung für gesellschaftliches Engagement;
Beck‘sche Stiftung, Berlin;
Projektbeginn: 00.00.2006
Beteiligte Bundesländer: Berlin
Sonstige Angaben:

 

Barbara Ophoven
Jörg Muskatewitz