DIPF-Logo

Deutscher Bildungsserver

Innovationsportal

Suche




Hier beginnt der Inhalt:

Innovative Projekte und Programme von Bund und Ländern zur Qualitätsentwicklung des Bildungssystems

 

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Vollanzeige von Datensatz 958

Formale Angaben:
Titel: Qualifizierungsinitiative für Migrantinnen und Migranten im Handwerk
Kurztitel: QM-Initiative
URL des Projektes: http://www.qualifizieren-im-handwerk.de/
Projekttyp: Bund-Länder-Projekt
Projekt wird gefördert durch: Sonstiger Träger
Bund
Ist Teilprojekt von: XENOS - Leben und Arbeiten in Vielfalt
Inhaltliche Angaben:
Kurzbeschreibung: Ziel der Initiative ist es, Maßnahmen zu entwickeln und zu erproben, die vor dem Hintergrund des steigenden Bedarfs an Fachkräften zur Qualifizierung von an- und ungelernten Beschäftigten und Arbeitsuchenden dienen können. Interessenten werden dabei von Bildungscoaches mit Beratung und Begleitung auf ihrem Weg von der ersten Kontaktaufnahme mit den beteiligten Bildungseinrichtungen bis hin zur Teilnahme an der Abschlussprüfung unterstützt. Derzeit besteht das Angebot der QM-Initiative für die Berufe Hochbau-, Ausbau- bzw. Tiefbaufacharbeiter/in an den Projektstandorten Köln, Düsseldorf, Duisburg, Krefeld und Wesel sowie in Köln zusätzlich Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk, Schwerpunkt Bäckerei. Im ersten Schritt nehmen Interessentinnen und Interessenten an einer Kompetenzfeststellung teil. Hier können sie zeigen, welche beruflichen Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten sie bereits besitzen. In einer zweiten Phase arbeiten die Teilnehmenden mit Lernmethoden, die sie in der anschließenden Prüfungsvorbereitung anwenden können. In der Prüfungsvorbereitungsphase besuchen die Teilnehmenden in den jeweiligen Bildungszentren entsprechende Seminare. Mit dem erfolgreichen Ablegen der Prüfung erwerben sie schließlich einen anerkannten Berufsabschluss im Handwerk. Die Teilnahme an einer dieser Nachqualifizierungen steht allen Menschen mit, aber auch ohne Migrationshintergrund offen, die über Berufserfahrung verfügen und sich den Anforderungen einer Externenprüfung stellen möchten.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der gezielten Unterstützung von ungelernten Beschäftigten insbesondere mit Migrationshintergrund bei der Erlangung eines anerkannten Berufsabschlusses im Handwerk.
Bildungsbereich: Erwachsenenbildung
Innovationsbereich: Lebenslanges Lernen
Förderung von Bildungsbenachteiligten
Geographische Schlagwörter: Nordrhein-Westfalen; Deutschland
Schlagwörter aus dem Index: Berufliche Integration; Qualifizierung; Nachqualifizierung; Migrant; Baugewerbe; Modellprojekt; Projekt
Freie Schlagwörter: Berufabschluss; Lebensmittelhandwerk; Modellprogramm
Organisationsstruktur: Projektförderung:
Bundesministerium für Arbeit und Soziales;
Europäischer Sozialfonds
(im Rahmen des Bundesprogramms »XENOS – Integration und Vielfalt«)

Projektleitung:
Bildungszentren des Baugewerbes e.V. (BZB) an den Standorten Düsseldorf, Duisburg, Krefeld und Wesel, Anne Davids, Bildungscoach, Tel. (0281) 9545-0, E-Mail: anne.davids@bzb.de;
Bildungszentren der Handwerkskammer zu Köln, Heumarkt 12, 50667 Köln, Michael Brücken, Bildungscoach, Tel. (0221) 2022-749, E-Mail: bruecken@hwk-koeln.de

Projektkoordinierung:
Westdeutscher Handwerkskammertag (WHKT), Sternwartstraße 27-29, 40223 Düsseldorf, Peter Dohmen, Tel. (0211) 3007-707, E-Mail: peter.dohmen@handwerk-nrw.de
Weiterer Partner:
Institut für interkulturelle Management- und Politikberatung GmbH (imap), Sternstraße 58, 40479 Düsseldorf, Tel. (0211) 5136973-0, E-Mail: info@imap-institut.de
Projektbeginn: 00.00.2012
Beteiligte Bundesländer: Nordrhein-Westfalen
Sonstige Angaben:

 

Barbara Ophoven
Jörg Muskatewitz