DIPF-Logo

Deutscher Bildungsserver

Innovationsportal

Suche




Hier beginnt der Inhalt:

Innovative Projekte und Programme von Bund und Ländern zur Qualitätsentwicklung des Bildungssystems

 

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Vollanzeige von Datensatz 939

Formale Angaben:
Titel: Nachhaltigkeitsorientiertes Rahmencurriculum für die Ernährungs- und Hauswirtschaftsberufe
URL des Projektes: https://www.fh-muenster.de/ibl/projekte_und_tagungen/projekte/IBL_BBNE/B erufliche_Bildung_fuer_eine_nachhaltige_Entwicklung_Startseite.php
Projekttyp: Bund-Länder-Projekt
Projekt wird gefördert durch: Bund
Ist Teilprojekt von: Berufliche Bildung für eine nachhaltige Entwicklung
Inhaltliche Angaben:
Kurzbeschreibung: Ziel des Projekts ist die Erarbeitung, Standardisierung und Etablierung eines modular aufgebauten Rahmencurriculums zur Beruflichen Bildung für eine nachhaltige Entwicklung in der beruflichen Fachrichtung Ernährung und Hauswirtschaft. Dabei sollen verschiedene Qualifikationsebenen des Berufsbildungssystems - von der Helferstufe über die Fachkraft, Meisterausbildung bis hin zu einschlägigen Studiengängen - einbezogen werden. Für die Projektdurchführung wurde ein Methodenmix aus Dokumentenanalyse, Experteninterviews und der Untersuchung betrieblicher Arbeits- und Geschäftsprozesse in der Gemeinschaftsverpflegung gewählt. Diese Werkzeuge dienen dazu, bedeutsame Handlungssituationen herauszufiltern, d.h. Situationen, die eine Vielzahl beruflicher Handlungen exemplarisch zu erschließen vermögen. Parallel dazu erfolgt das Studium der Ordnungsmittel für die Ausbildungsberufe Hauswirtschafter/Hauswirtschafterin, Koch/Köchin, Restaurantfachmann/-frau und Fachkraft für Systemgastronomie sowie für die jeweiligen Qualifikationsstufen (HelferIn, TechnikerIn, MeisterIn). Die Ordnungsmittel werden auf ihre Anknüpfungspunkte hinsichtlich einer nachhaltigen Verpflegung abgeprüft und mit Erweiterungsvorschlägen versehen. Darauf aufbauend werden die zur Bewältigung dieser Situationen erforderlichen Kompetenzprofile bestimmt. Sodann erfolgt die Entwicklung der Curriculumelemente für die oben genannten Berufe. Tangierte Gruppen wie Verbände, zuständige Stellen, Interessenten aus der schulischen und betrieblichen Bildung sowie Experten aus anderen Projekten mit Nachhaltigkeitsbezug sind eingeladen, sich an Expertendiskussionen zu beteiligen.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Erarbeitung eines Rahmencurriculums zur beruflichen Bildung für eine nachhaltige Entwicklung in der Ernährung/Hauswirtschaft.
Bildungsbereich: Berufliche Bildung
Innovationsbereich: Bildung für nachhaltige Entwicklung
Geographische Schlagwörter: Deutschland;
Schlagwörter aus dem Index: Berufsbildung; Ernährung und Hauswirtschaft; Curriculum; Rahmenlehrplan; Modellversuch; Projekt;
Freie Schlagwörter: Bildung für Nachhaltige Entwicklung; Modellprogramm;
Organisationsstruktur: Projektleitung:
Fachhochschule Münster, Institut für Berufliche Lehrerbildung, Prof. Irmhild Kettschau, Leonardo-Campus 7, 48149 Münster, Tel. (0251) 83-65144, E-Mail: kettschau@fh-muenster.de

Wissenschaftliche Begleitung:
Institut für Berufs- und Wirtschaftspädagogik der Universität Hamburg, Sedanstr. 19, 20146 Hamburg;
ICON-Institute GmbH, Von-Groote-Straße 28, 50968 Köln
Projektbeginn: 01.10.2010
Projektende: 31.12.2013
Beteiligte Bundesländer: Nordrhein-Westfalen
Sonstige Angaben:

 

Barbara Ophoven
Jörg Muskatewitz