DIPF-Logo

Deutscher Bildungsserver

Innovationsportal

Suche




Hier beginnt der Inhalt:

Innovative Projekte und Programme von Bund und Ländern zur Qualitätsentwicklung des Bildungssystems

 

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Vollanzeige von Datensatz 741

Formale Angaben:
Titel: E-Learning 2.0 im Handwerk
URL des Projektes: http://mediendidaktik.uni-due.de/handwerk20
Projekttyp: Bund-Länder-Projekt
Projekt wird gefördert durch: Sonstiger Träger
Bund
Inhaltliche Angaben:
Kurzbeschreibung: Das Projekt zielt auf die Entwicklung einer onlinebasierten, gewerkeübergreifenden Community-Plattform für Handwerker ab, die auf Web-2.0-Technologien basiert und mit bestehenden E-Learning-Elementen (Microcontents) verknüpft ist. Ziel ist, den Zugang von klein- und mittelständischen Unternehmen des Handwerks zur Weiterbildung zu verbessern und den situativen Bedarf der Beschäftigten an Informationen, Unterlagen, Gesprächspartnern und Fachexpertise zu decken. Um dieses Ziel zu erreichen werden mediendidaktische Umsetzungsstrategien, die Web 2.0 unter dem Stichwort E-Learning 2.0 für die gezielte Aktivierung informeller, onlinegestützter Lern- und Arbeitsprozesse nutzbar machen, entwickelt und im Feld erprobt. Es wird ein Leitfaden für die Nutzung von Web-2.0–Technologien für das informelle Lernen ausgearbeitet, in dem Erfolgsfaktoren für die Integration von communitybasierten Modellen des Wissensaustauschs mit formellen Ansätzen des E-Learning im Rahmen der betrieblichen Wissenskommunikation und -vermittlung vorgestellt werden. Zudem soll im Rahmen des Vorhabens ein Sammelband erstellt werden, welcher den aktuellen wissenschaftlichen Stand zu den Themen „microlearning“ sowie Web 2.0 und deren Relevanz für innovatives E-Learning in unterschiedlichen Bildungskontexten thematisieren soll. Die entwickelten Module und Funktionen werden nach Ablauf des Projektes als Open-Source-Lizenzen auch Dritten zugänglich gemacht werden und können somit von einem großen Interessentenkreis weiter verwertet und weiterentwickelt werden. Die Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk (ZWH) ist in ihrem Teilprojekt verantwortlich für die Erprobung, Vermarktung und Verankerung der zu entwickelnden Community-Plattform, sie sich grundsätzlich an alle Handwerker in Deutschland richtet und ihnen die Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch hinsichtlich beruflicher Belange sowie zum informellen Lernen geben soll.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Erprobung einer Kopplung von didaktisch arrangierten Lernumgebungen mit aufbereiteten Lernmaterialien und Elementen einer tutoriellen Betreuung einerseits und dem Wissensaustausch von in einer Community of Practice im Internet eingebunden Experten und Expertinnen andererseits.
Bildungsbereich: Erwachsenenbildung
Innovationsbereich: Lebenslanges Lernen
Informelles Lernen
E-Learning
Selbst gesteuertes Lernen
Lehr-/Lernprozesse
Geographische Schlagwörter: Deutschland;
Schlagwörter aus dem Index: Community; Lernplattform; Digitale Medien; Handwerk; E-Learning; Weiterbildung; Informelles Lernen; Erfahrungsaustausch; Lernmaterial;
Organisationsstruktur: Projektleitung:
Universität Duisburg-Essen - Fachbereich Bildungswissenschaften, Lehrstuhl für Mediendidaktik und Wissensmanagement, Prof. Dr. Michael Kerres, Lotharstr. 65, Duisburg, Tel. (0203) 379-2434, E-Mail: michael.kerres@uni-duisburg-essen.de

Projektmanagement Teilprojekt:
Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk (ZWH)
Projektbeginn: 01.03.2009
Projektende: 29.02.2012
Projektbezogene Veröffentlichungen/ Projektberichte: https://www.qualifizierungdigital.de/_medien/downloads/Projektsteckbrief .pdf
Sonstige Angaben:
Siehe dazu:   Projekte hinsichtlich des Einsatzes digitaler Medien in der Berufsbildung 

 

Barbara Ophoven
Jörg Muskatewitz