DIPF-Logo

Deutscher Bildungsserver

Innovationsportal

Suche




Hier beginnt der Inhalt:

Innovative Projekte und Programme von Bund und Ländern zur Qualitätsentwicklung des Bildungssystems

 

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Vollanzeige von Datensatz 730

Formale Angaben:
Titel: Entwicklung, Implementierung und Erprobung eines kooperativen on demand-Lernsystems für Servicetechniker im Maschinen- und Anlagenbau
Kurztitel: eColleagues
URL des Projektes: http://www.ecolleagues.de/
Projekttyp: Bund-Länder-Projekt
Projekt wird gefördert durch: Sonstiger Träger
Bund
Inhaltliche Angaben:
Kurzbeschreibung: Ziel des Projekts ist die Entwicklung, Implementierung und Erprobung eines kooperativen, bedarfsgerechten, medial gestützten on-demand-Lernsystems, das Servicetechniker während ihres weltweiten Einsatzes optimal dabei unterstützt, eigenständig und in den kundenseitig geforderten kürzer werdenden Bearbeitungszyklen komplexe Dienstleistungen (Reparaturen und Wartung) rund um das Produkt Maschine durchzuführen. Die betriebliche Praxis zeigt, dass Quellen wie bspw. die Expertise von erfahrenen und hoch spezialisierten Mitarbeitern in Hotlines, Einsatzberichte und der informelle Austausch zwischen Servicetechnikern bei der Problemlösung entweder nicht oder nur sehr unstrukturiert für Lernsysteme zur Schulung und Qualifizierung dieser Zielgruppe genutzt werden. Dennoch liegen genau in diesen Quellen Informationen und Inhalte vor, die eine hervorragende Basis für die benötigten Problemlösungen bieten und darüber hinaus auch auf eine hohe Akzeptanz bei den Servicetechnikern stoßen können, wenn sie entsprechend aufbereitet zur Verfügung gestellt werden. Der eColleagues Ansatz soll ein zeitnahes und flexibles Lernen der Servicetechniker weltweit voneinander ermöglichen. Dabei soll das Fach- und Expertenwissen, das in verschiedenen bereits vorhandenen Medien vorliegt, integriert und zu einem dynamischen, praxisnahen und hochaktuellen Lernsystem ausgebaut werden.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt darin, dass bei der Entwicklung des prototypischen Lernsystems auf Quellen impliziten Wissens zurückgegriffen wird, die in den Unternehmen bereits vorliegen, momentan aber noch nicht in ausreichendem Umfang strukturiert zur Schulung und Qualifizierung genutzt werden. Das in verschiedenen Medien gesammelte Fach- und Expertenwissen soll integriert und zu einem dynamischen, praxisnahen und hochaktuellen Lernsystem ausgebaut werden.
Bildungsbereich: Erwachsenenbildung
Berufliche Bildung
Innovationsbereich: Bildungsnetzwerke
Bildung im internationalen Kontext
Lebenslanges Lernen
E-Learning
Selbst gesteuertes Lernen
Geographische Schlagwörter: Deutschland
Schlagwörter aus dem Index: Lernsystem; Servicetechniker; Austausch; Lernen; Fachwissen; Expertenwissen; Qualifizierung; Schulung; E-Learning
Organisationsstruktur: Projektleitung:
Homag Holzbearbeitungssysteme AG, Ulrich Doll, Homagstrasse 3-5, 72296 Schopfloch, E-Mail: ulrich.doll@homag.de

Wissenschaftliche Begleitung:
Universität Stuttgart, Institut für Arbeitswirtschaft und Technologiemanagement
Projektbeginn: 01.07.2008
Projektende: 30.06.2011
Sonstige Angaben:

 

Barbara Ophoven
Jörg Muskatewitz