DIPF-Logo

Deutscher Bildungsserver

Innovationsportal

Suche




Hier beginnt der Inhalt:

Innovative Projekte und Programme von Bund und Ländern zur Qualitätsentwicklung des Bildungssystems

 

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Vollanzeige von Datensatz 73

Formale Angaben:
Titel: SKOLA Baden-Württemberg: Servicelearning als Element der beruflichen Integration im Berufsvorbereitungsjahr
Kurztitel: SEBI@BVJ
URL des Projektes: http://www.kultusportal-bw.de/servlet/PB/menu/1225796/index.html
Projekttyp: Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch: Bund und beteiligte Länder
Ist Teilprojekt von: Selbst gesteuertes und kooperatives Lernen in der beruflichen Erstausbildung
Inhaltliche Angaben:
Kurzbeschreibung: Im Projekt werden Konzepte des Servicelearnings im Berufsvorbereitungsjahr an einer beruflichen Schule im ländlichen Raum und einer beruflichen Schule im städtischen Raum erprobt.
Das Projekt stellt die Methode des „Servicelernens“ in den Mittelpunkt. Anhand realer Projekte im direkten sozialen Umfeld der Schule in Kooperation mit außerschulischen Partnern und im Rahmen eines modularen Qualifizierungskonzepts (Projektmanagement, Selbstevaluation) entwickeln die Schüler fachliche, methodische und soziale Kompetenzen.
Ein wesentliches Ziel ist es, den Schülern, die in der Regel über ein negatives Selbstkonzept verfügen, durch Erfahrung von erfolgreicher eigener Handlung in komplexen Anforderungssituationen und die daraus resultierenden Bestätigungen ein Wirksamkeitsgefühl zu vermitteln und so ihr Selbstkonzept zu stärken. Ebenso wird das Bewusstsein gefördert, Teil der gemeinsamen Gesellschaft zu sein. Mit der Qualifizierung sowohl hinsichtlich der personalen und sozialen als auch der fachlichen Kompetenzen wird die Ausbildungsreife der Schüler verbessert.
Im Bereich der Personalentwicklung an Schulen verfolgt das Projekt zwei Ziele. Zum einen sollen die Fähigkeiten der Lehrkräfte zur individuellen Diagnostik von Leistungen, Kompetenzen und sozialen Besonderheiten der Schüler verstärkt werden, zum andern werden den teilnehmenden Lehrkräften Kompetenzen zur eigenständigen Durchführung derartiger Projekte vermittelt.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Entwicklung von Konzepten zur Ausbildung der Fähigkeit zum selbst gesteuertem und kooperativem Lernen in der Vorbereitung auf die Berufsausbildung und in der Qualifizierung von Lehrkräften zur Initiierung und Unterstützung solcher Lernmethoden.
Bildungsbereich: Berufliche Bildung
Innovationsbereich: Kompetenzentwicklung pädagogischen Personals
Selbst gesteuertes Lernen
Schlagwörter aus dem Index: Selbst gesteuertes Lernen; Berufsvorbereitungsjahr; Berufsschule; Unterricht; Service; Lernen; Konzept; Kompetenzentwicklung; Lehrer; Schüler; Ländlicher Raum; Stadt; Soziale Kompetenz; Selbstkonzept; Qualifizierung
Organisationsstruktur: Zuständiges Landesministerium:
Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg, Thouretstraße 6 (Postquartier), 70173 Stuttgart, Tel. (0711) 279-0, E-Mail: poststelle@km.kv.bwl.de

Projektdurchführung:
Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Berufliche Schulen), Prof. Dr. Edgar Traub, Kaiserallee 11, 76131 Karlsruhe, Tel. (0721) 925-5773, E-Mail: Edgar.Traub@Seminar-BS-KA.kv.bwl.de

Wissenschaftliche Begleitung:
Mannheim Research Company Henning Reh, Jungbuschstraße 3, 68159 Mannheim, Tel. (0700) 62737266, E-Mail: info@marescom.net
Projektbeginn: 01.07.2005
Projektende: 30.06.2008
Förderkennzeichen: K 2549
Beteiligte Bundesländer: Baden-Württemberg
Sonstige Angaben:

 

Barbara Ophoven
Jörg Muskatewitz