DIPF-Logo

Deutscher Bildungsserver

Innovationsportal

Suche




Hier beginnt der Inhalt:

Innovative Projekte und Programme von Bund und Ländern zur Qualitätsentwicklung des Bildungssystems

 

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Vollanzeige von Datensatz 555

Formale Angaben:
Titel: Modularisierung im Hochschulbereich - Fachbereich Ingenieurwissenschaften (Verbund Technische Universitäten Ilmenau und Clausthal, Universitäten Hannover, Jena und Weimar, Fachhochschulen Aachen, Hamburg und Ingolstadt)
URL des Projektes: http://www.blk-bonn.de/papers/heft101.pdf
Projekttyp: Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch: Bund und beteiligte Länder
Ist Teilprojekt von: Modularisierung im Hochschulbereich
Inhaltliche Angaben:
Kurzbeschreibung: Das Projekt diente der Entwicklung von modularisierten Studienangeboten, die der aktuellen Situation eines Studiums im internationalen Umfeld unter Berücksichtigung unterschiedlichster berufsqualifizierender Abschlüsse und dem Trend zum lebenslangem Lernen gerecht werden.
Unter diesen Aspekten hatten sich die acht Partnerhochschulen folgende Ziele gesetzt:
- Systematische Entwicklung modularisierter Studienangebote;
- Einführung und Anpassung an die Strukturen internationaler Abschlüsse Bachelor und Master neben dem herkömmlichen deutschen Diplom;
- Einführung von Leistungspunkten;
- Erfassung von Studienangeboten sowie Studien- und Prüfungsleistungen in Informationssystemen;
- Vereinfachung des Hochschulwechsels und der Internationalisierung durch weitgehende gegenseitige Anerkennung;
- Integration virtueller Studienangebote in das Studium;
- Weiterentwicklung und Anpassung der Studierendenbetreuung an die sich entsprechend entwickelnde Hochschul- und Studienkultur;
- Einbindung anderweitig verfügbarer Studienmodule und die Möglichkeit interdisziplinärer Studiengänge;
- flexiblere Anpassung des Studienangebots der Verbundhochschulen an die Bedürfnisse des Arbeitsmarktes;
- sozialwissenschaftliche Evaluierung der sich entwickelnden neuen Studienkultur (aus der Sicht der Lehrenden und der Studierenden).
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Weiterentwicklung von Studienangeboten in den Ingenieurwissenschaften zur Anpassung dieser Studienangebote an internationale Standards.
Bildungsbereich: Hochschulbereich
Innovationsbereich: Modularisierung von Bildungsangeboten
Studienangebote: Weiterentwicklung, Umstrukturierung (Bologna-Prozess)
Schlagwörter aus dem Index: Studienleistung; Informationssystem; Weiterentwicklung; Hochschulkultur; Virtuelles Studium; Hochschulwechsel; Integration; Interdisziplinarität; Standard; Evaluation; Kultur; Modularisierung; Studium; Ingenieurwissenschaft; Technische Hochschule; Universität; Fachhochschule; Internationalisierung; Bachelor-Studiengang; Master-Studiengang
Organisationsstruktur: Federführendes Landesministerium:
Thüringer Kultusministerium, ehemals Thüringer Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur, Werner-Seelenbinder-Str. 7, 99096 Erfurt, Tel. (0361) 379-00, E-Mail: tkm@thueringen.de

Projektdurchführung:
Technische Universität Ilmenau, Max-Planck-Ring 14, 98693 Ilmenau, Tel. (03677) 69-2544, E-Mail: pressestelle.org@tu-ilmenau.de
Technische Universität Clausthal, Adolph-Roemer-Straße 2a, 38678 Clausthal-Zellerfeld, Tel. (05323) 72-0, E-Mail: info@tu-clausthal.de
Leibniz Universität Hannover, Welfengarten 1 30167 Hannover, Tel. (0511) 762-0, E-Mail: info@pressestelle.uni-hannover.de
Friedrich-Schiller-Universität Jena, Carl-Zeiss-Str. 3, 07743 Jena
Bauhaus-Universität Weimar, Geschwister-Scholl-Straße 8, 99423 Weimar, Tel. (03643) 58-0, E-Mail: info@uni-weimar.de
Fachhochschule Aachen, Kalverbenden 6, 52066 Aachen, Tel. (0241) 6009-0, E-Mail: info@fh-aachen.de
Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, ehemals Fachhochschule Hamburg, Berliner Tor 5, 20099 Hamburg, Tel. (040) 42875-0, E-Mail: kommunikation@haw-hamburg.de
Fachhochschule Ingolstadt, Esplanade 10, 85049 Ingolstadt, Tel. (0841) 9348-0, E-Mail: info@fh-ingolstadt.de
Projektbeginn: 01.10.1998
Projektende: 30.09.2001
Förderkennzeichen: M 1460
Beteiligte Bundesländer: Thüringen
Nordrhein-Westfalen
Niedersachsen
Bayern
Sonstige Angaben:

 

Barbara Ophoven
Jörg Muskatewitz