DIPF-Logo

Deutscher Bildungsserver

Innovationsportal

Suche




Hier beginnt der Inhalt:

Innovative Projekte und Programme von Bund und Ländern zur Qualitätsentwicklung des Bildungssystems

 

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Vollanzeige von Datensatz 347

Formale Angaben:
Titel: KuBiM Nordrhein-Westfalen: Multimediatheater - Education - Enviroments
Kurztitel: MEET
URL des Projektes: http://www.pedocs.de/volltexte/2008/365/pdf/abschlussbericht_kubim_proje ktgruppe.pdf
Projekttyp: Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch: Bund und beteiligte Länder
Ist Teilprojekt von: Kulturelle Bildung im Medienzeitalter
Inhaltliche Angaben:
Kurzbeschreibung: Im Projektverlauf entwickelte und realisierte „MEET“ vier interaktive, multimediale Environments. Diese sind für Kinder und Jugendliche konzipiert, setzen auf ästhetische Erfahrung und kreativen Umgang mit neuen Medienwerkzeugen und greifen Möglichkeiten interdisziplinärer Vermittlung auf. Ästhetische Wahrnehmung wird in den Installationen als Kategorie aufgefasst, die in allen Schulfächern, Disziplinen und kreativen Ausdrucksformen Relevanz besitzt.
Alle Installationen wurden auf der Basis einer Raumbühne aufgebaut. Auf den Boden dieser Bühne und – je nach Installation – auf eine oder mehrere Seitenwände, wurden visuelle Elemente, Bilder oder Filme projiziert. In Verbindung mit einer halbkugelförmigen Lautsprecheranordnung, bei einigen Installationen auch mit einem Soundfloor zur Wiedergabe tieffrequenter Schwingungen unter dem Bühnenboden, entstand ein multimedialer Raum, in dem die Besucher - meist Kinder und Jugendliche - agierten.
Die Bewegungen der Besucher wurden über mehrere Kameras erfasst und zur Steuerung der Bild- und Klangebenen sowie szenischer Abläufe verwendet. Auf diese Weise wurde der multimediale Raum zu einem interaktiven Raum.
Wissensvermittlung konnte mit ästhetischen Zugangsweisen verbunden werden; Gruppenarbeit und Gruppeninteraktion als zentrale Elemente kreativen Ausdrucks und sozialen Verhaltens von Kindern ließen sich in komplexen Operationen umsetzen.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der außerschulischen Weiterentwicklung von Konzepten ästhetischer Bildung für Kinder und Jugendliche.
Bildungsbereich: Außerschulische Jugendbildung
Innovationsbereich: Lehr-/Lernprozesse
Schlagwörter aus dem Index: Ästhetische Wahrnehmung; Ästhetische Erfahrung; Interdisziplinarität; Kind; Jugendlicher; Außerschulischer Lernort; Konzept; Multimedia; Theater; Ästhetische Bildung; Neue Medien; Kreativität; Interaktivität
Organisationsstruktur: Zuständiges Landesministerium:
Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen, ehemals • Ministerium für Schule, Jugend und Kinder des Landes Nordrhein-Westfalen, Völklinger Straße 49, 40221 Düsseldorf, Tel. (0211) 5867-40, E-Mail: poststelle@msw.nrw.de

Projektdurchführung:
Bonner Entwicklungswerkstatt für Computermedien e.V. (BEC), Dr. Bodo Lensch (Projektleitung), Moltkestr. 7-9, 53173 Bonn-Bad Godesberg, Tel. (0228) 3683610, E-Mail: bec@gex.gmd.de

Wissenschaftliche Begleitung:
Sekretariat für Zukunftsforschung (SFZ), Margit Fauser, Zentrum Minister Stein, Evinger Platz 11, 44339 Dortmund, Tel: 0231/880878-0, E-Mail: info@sfz.de
Projektbeginn: 01.04.2000
Projektende: 31.03.2003
Förderkennzeichen: A 6681
Beteiligte Bundesländer: Nordrhein-Westfalen
Projektbezogene Veröffentlichungen/ Projektberichte: http://www.animax.de/animax_web/meet.htm
http://animax.eu/Kulturpaedagogische-Arbeit.10.0.html
Sonstige Angaben:

 

Barbara Ophoven
Jörg Muskatewitz