DIPF-Logo

Deutscher Bildungsserver

Innovationsportal

Suche




Hier beginnt der Inhalt:

Innovative Projekte und Programme von Bund und Ländern zur Qualitätsentwicklung des Bildungssystems

 

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Vollanzeige von Datensatz 295

Formale Angaben:
Titel: SWA Berlin/Brandenburg/Bremen/Hamburg/Mecklenburg-Vorpommern/Niedersachsen/Schleswig-Holstein: Flexibilisierungsbausteine und Berufswahlpass (Nordverbund)
Kurztitel: Nordverbund
URL des Projektes: http://www.berufswahlpass.de/
Projekttyp: Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch: Sonstiger Träger
Schleswig-Holstein
Niedersachsen
Mecklenburg-Vorpommern
Hamburg
Bremen
Brandenburg
Berlin
Bund
Teilprojekte:
Ist Teilprojekt von: Schule-Wirtschaft/Arbeitsleben
Inhaltliche Angaben:
Kurzbeschreibung: Ziele des Projekts sind die Fortsetzung der Berufsorientierung als didaktisches Zentrum an den Schulen und die Prüfung und Weiterentwicklung von Rahmenbedingungen für einen erfolgreichen Übergang in die Berufs- und Arbeitswelt.
Dabei werden folgende Teilziele umgesetzt:
- Förderung der Motivation der Schülerinnen und Schüler durch eigenverantwortliche und leistungsorientierte Steuerung ihres Lernprozesses;
- Kooperation mit der Wirtschaft;
- Schaffung von regionalen Netzwerken;
- Bereitstellung von Qualifizierungsangeboten für Lehrkräfte;
- Einsatz von Berufswahlpässen an der Sekundarstufe I und Sonderschulen;
- Einführung von Berufswahlpässen;
- Austausch von Informationen im Nordverbund;
- Begleitende Beratung und Evaluation;
- Erweiterung der Unterrichts- und Lernformen ab Klasse 7;
- Entwicklung und Erprobung von Bausteinen zum Abbau individueller Leistungsdefizite und zur eigenverantwortlichen Organisation von Lernprozessen;
- Flexibilisierung des Übergangs in die Berufs- und Arbeitswelt durch individuelle Gestaltung;
- Organisatorische und curriculare Weiterentwicklung des Betriebspraktikums;
- Entwicklung und Erprobung eines Berufswahlpasses;
- Einbindung des Berufswahlpasses in Schule und Wirtschaft;
- Durchführung von Berufsorientierungsprojekten in den Bereichen „IT-Berufe“ und Handwerk;
- Qualifizierungsangebote für Lehrkräfte;
- Einbindung weiterer Schulen der Sekundarstufe I.
Das innovative Potenzial liegt in der Weiterentwicklung von Konzepten zur Optimierung des Übergangs von der Schule in den Beruf.
Bildungsbereich: Sonderpädagogik
Sekundarbereich I
Innovationsbereich: Kooperation Bildung-Wirtschaft, Wissenstransfer
Selbst gesteuertes Lernen
Lehr-/Lernprozesse
Schlagwörter aus dem Index: Berufsorientierung; Schule; Kooperation; Wirtschaft; Qualifizierung; Beratung; Evaluation; Sekundarstufe I; Sonderschule; Berufswahlpass; Lehrer; Region; Netzwerk; Übergang; Arbeitswelt; Förderung; Lernen; Schüler; Motivation; Übergang Schule - Beruf; Curriculum; Betriebspraktikum; Weiterentwicklung; Handwerk; Beruf; Informationstechnischer Beruf
Organisationsstruktur: Projektförderung:
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Heinemannstr. 2, 53175 Bonn, Tel. (01888) 57-0, E-Mail: bmbf@bmbf.de
Europäische Union, Europäischer Sozialfonds und die am Verbundprojekt beteiligten Bundesländer Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein.

Projektdurchführung und Verbundfederführung:
Behörde für Bildung und Sport, Dr. Alfred Lumpe (Projektleitung), Hamburger Str. 31, 22083 Hamburg, Tel. (040) 42863-2121, E-Mail: alfred.lumpe@bbs.hamburg.de
Michael Bitzan (Gesamtkoordination Nordverbund), Behörde für Bildung und Sport, B22/1-P, Tel. (040) 42863-3313, E-Mail: Michael.Bitzan@bbs.hamburg.de
Projektbeginn: 01.10.2002
Projektende: 30.09.2005
Beteiligte Bundesländer: Schleswig-Holstein
Niedersachsen
Mecklenburg-Vorpommern
Hamburg
Bremen
Brandenburg
Berlin
Projektbezogene Veröffentlichungen/ Projektberichte: http://www.berufswahlpass.de/seiten/kborn_start.htm
Sonstige Angaben:

 

Barbara Ophoven
Jörg Muskatewitz