DIPF-Logo

Deutscher Bildungsserver

Innovationsportal

Suche




Hier beginnt der Inhalt:

Innovative Projekte und Programme von Bund und Ländern zur Qualitätsentwicklung des Bildungssystems

 

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Vollanzeige von Datensatz 289

Formale Angaben:
Titel: Buddy-Programm Niedersachsen
URL des Projektes: http://www.mk.niedersachsen.de/schule/schuelerinnen_und_schueler_eltern/ gesundheitsfoerderung_praevention/gewaltpraevention/buddy/das-buddy-prog ramm-in-niedersachsen-soziales-lernen-mit-system-6340.html
Projekttyp: Stiftungsprojekt
Projekt wird gefördert durch: Sonstiger Träger
Niedersachsen
Ist Teilprojekt von: Buddy-Programm
Inhaltliche Angaben:
Kurzbeschreibung: Das buddY-Programm ist ein peergroup-orientiertes Bildungsprogramm (Lernen von und mit Gleichaltrigen) mit dem Ziel, soziale Kompetenzen von Schülern zu fördern, die Rolle der Lehrer hin zu lernbegleitenden Coachs zu verändern und Anlässe für Schulentwicklung zu bieten.
In Niedersachsen gibt es das Programm seit 2005. 92 weiterführende Schulen aller Schulformen (Haupt-, Förder- und Realschulen sowie Gymnasien) arbeiten mit dem Programm zum sozialen Lernen. Durch das Engagement von mehr als 1.000 Schülern und über 200 Lehrkräften sind in dieser Zeit über 250 Praxisprojekte entstanden. Seit Anfang 2010 haben außerdem 40 Grundschulen aus den Regionen Hannover, Braunschweig, Lüneburg und Osnabrück begonnen, sich am buddY-Programm zu beteiligen.
Das Buddy-Projekt bietet einen Ansatz auf verschiedenen Ebenen in den Feldern Intervention, Prävention, Integration und Partizipation. Schulen, die noch kein umfassendes Programm zum sozialen Lernen durchführen, erhalten ein Modell für den Einstieg in die Umsetzung des Erlasses Sicherheits- und Gewaltpräventionsmaßnahmen in Schulen. Schulen, die in der Vergangenheit mit der Umsetzung ihrer sozialen Projekte nicht ganz zufrieden waren, erhalten ein Modell, das die vorhandenen Ansätze stützt und nachhaltig verankert. Schulen, die bereits über ein funktionierendes Programm zum sozialen Lernen verfügen, gewinnen über die Peergroup-Education Hilfen für eine zusätzliche Aktivierung und Beteiligung der Schüler.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Optimierung von Gewaltprävention an Schulen.
Bildungsbereich: Berufliche Bildung
Sonderpädagogik
Sekundarbereich II
Sekundarbereich I
Primarbereich
Innovationsbereich: Demokratie- und Werteerziehung, Gewaltprävention
Geographische Schlagwörter: Niedersachsen;
Schlagwörter aus dem Index: Schulprogramm; Schulkultur; Schulleben; Schulalltag; Lernkultur; Lernkonzept; Soziales Engagement; Wertevermittlung; Prävention; Intervention; Peer Group; Peer Group Teaching; Schule; Soziales Lernen; Schüler; Jugendlicher; Kind; Soziale Kompetenz; Soziales Handeln; Konfliktlösung; Streitschlichtung; Gewaltprävention; Patenschaft; Partizipation; Verantwortungsübernahme; Selbstwirksamkeit; Selbstwertgefühl;
Organisationsstruktur: Projektförderung:
Vodafone Stiftung Deutschland, Düsseldorf

Projektleitung:
EDUCATION Y (ehemals buddY e.V.), Roman R. Rüdiger (Geschäftsführender Vorstand), Benzenbergstr. 2, 40219 Düsseldorf, Tel. (0211) 303291-0, E-Mail: info@education-y.de

Kooperationspartner:
Niedersächsischen Kultusministerium, Referat 23.4, Schiffgraben 12, 30159 Hannover, Tel. (0511) 1207297, E-Mail: pressestelle@mk.niedersachsen.de

Wissenschaftliche Begleitung (Evaluation):
Freie Universität Berlin, FB Erziehungswissenschaften, Arbeitsbereich Weiterbildung und Bildungsmanagement und Deutsches Institut für internationale pädagogische Forschung (DIPF)
Projektbeginn: 00.00.2005
Beteiligte Bundesländer: Niedersachsen
Projektbezogene Veröffentlichungen/ Projektberichte: http://www.ewi-psy.fu-berlin.de/einrichtungen/arbeitsbereiche/weiterbild ung_bildungsmanagement/media/downloads/Evaluationsbericht_Buddy-Projekt- Niedersachsen_FUBerlin_02-2008.pdf
Sonstige Angaben:
Letzte Änderung am: 2012-01-16

 

Barbara Ophoven
Jörg Muskatewitz