DIPF-Logo

Deutscher Bildungsserver

Innovationsportal

Suche




Hier beginnt der Inhalt:

Innovative Projekte und Programme von Bund und Ländern zur Qualitätsentwicklung des Bildungssystems

 

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Vollanzeige von Datensatz 259

Formale Angaben:
Titel: Vision Ventures – mit Weiterbildung zum Ziel (Mecklenburg-Vorpommern/Niedersachsen/Nordrhein-Westfalen)
Projekttyp: Bund-Länder-Projekt
Projekt wird gefördert durch: Bund und beteiligte Länder
Ist Teilprojekt von: Wissenschaftliche Weiterbildung
Inhaltliche Angaben:
Kurzbeschreibung: [Die Homepage des abgeschlossenen Projekts wurde in der Zwischenzeit abgeschaltet. Der Nachweis des Innovationsportals kann damit leider nicht mehr auf eine Internetpräsenz verweisen.]

„Vision Ventures“ ist ein Verbundprojekt der Universitäten Rostock, Hildesheim und der Fachhochschule Stralsund in Kooperation mit der Universität Bielefeld. Seine Zielstellung ist die Entwicklung und Vermarktung eines gemeinsamen Weiterbildungsangebotes auf akademischen Niveau. Sie nutzen dabei bereits bestehende Weiterbildungsangebote in den gesellschaftlich relevanten Bereichen Gesundheit, Bildung, Medien, Organisation und Umwelt.
Strategisch geht es um die Etablierung eines zukunftsfähigen Modells, in dem nachhaltig akademische Weiterbildung im Kontext von lebenslangem Lernen kundenorientiert angeboten wird.
Das Projekt verfolgt somit folgende Schwerpunkt-Ziele:
- Angebot eines vielseitigen aufeinander abgestimmten Programms, das für den Nutzer Kombinationsmöglichkeiten und individuelles Lernen eröffnet;
- Erarbeitung gemeinsamer Standards für Module sowie modularisierte Studienrogramme und Akkumulationssysteme;
- Implementierung von gemeinsamen Standards der Betreuung und Vermarktungsstrategien;
- Abstimmung und Ergänzung der Lehr- und Lernformen.
Gemeinsame Ressourcennutzung führt zu Synergien und garantiert deutliche Sprünge in der Qualitätsentwicklung des Angebotes. Die bessere Marktfähigkeit der Produkte insbesondere im Post-Bachelor Bereich wird erwartet.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Entwicklung eines kooperativen Bildungsangebots zur Optimierung des Angebotsspektrums in der wissenschaftlichen Weiterbildung.
Bildungsbereich: Erwachsenenbildung
Hochschulbereich
Innovationsbereich: Bildungsnetzwerke
Studienangebote: Weiterentwicklung, Umstrukturierung (Bologna-Prozess)
Schlagwörter aus dem Index: Qualitätsentwicklung; Hochschule; Kooperation; Netzwerk; Entwicklung; Gesundheit; Bildung; Medien; Organisation; Umwelt; Lebenslanges Lernen; Individuelles Lernen; Lernform; Lehrform; Modularer Studiengang; Vermarktung; Wissenschaftliche Weiterbildung; Weiterbildungsangebot;
Organisationsstruktur: Zuständige Landesministerien:
Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern, Werderstraße 124, 19055 Schwerin, Tel. (0385) 588-0, E-Mail: presse@poststelle@bm.mv-regierung.de
Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur, Leibnizufer 9, 30169 Hannover, Tel. (0511) 120-2599, E-Mail: pressestelle@mwk.niedersachsen.de

Projektdurchführung:
Universität Rostock, Zentrum für Qualitätssicherung in Studium und Weiterbildung (Federführung Projektverbund Vision Ventures), Dr. Sabine Teichmann (Projektleitung und Gesamtkoordination), Universitätsplatz 1, 18051 Rostock, Tel. (0381) 498-1240, E-Mail: sabine.teichmann@uni-rostock.de
Dr. Kerstin Kosche (Ansprechpartnerin für Rostocker Angebote in der Wissenschaftlichen Weiterbildung), Tel. (0381) 498-1260, E-Mail: kerstin.kosche@uni-rostock.de
Stiftung Universität Hildesheim, organization studies, Dr. Herbert Asselmeyer (Projektleitung Hildesheim)
Fachhochschule Stralsund, Zur Schwedenschanze 15, 18435 Stralsund, Tanja Hahs, Tel. (03831) 456697, E-Mail: Tanja.Hahs@fh-stralsund.de
Universität Bielefeld, Zentrum für Wissenschaftliche Weiterbildung (ZWW), Prof. Dr. Bernhard Badura (Projektleitung Bielefeld), Universitätsstr. 25, 33615 Bielefeld, Tel. (0521) 106-4263, E-Mail: bernhard.badura@uni-bielefeld.de

Wissenschaftliche Begleitung:
Deutsches Institut für Erwachsenenbildung e.V. (DIE), Friedrich-Ebert-Allee 38, 53113 Bonn, Tel. (0228) 3294-131; E-Mail: apel@die-bonn.de
FernUniversität Hagen, Fachbereich Kultur- und Sozialwissenschaften, Institut für Bildungswissenschaft und Medienforschung, Lehrgebiet Bildungstechnologie, Prof. em. Dr. Horst Dichanz, Universitätsstrasse 11, 58084 Hagen, Tel. (02331) 987-2982, E-Mail: horst.dichanz@fernuni-hagen.de
Projektbeginn: 01.01.2004
Projektende: 31.12.2006
Förderkennzeichen: M 1682
Beteiligte Bundesländer: Nordrhein-Westfalen
Niedersachsen
Mecklenburg-Vorpommern
Sonstige Angaben:
Siehe dazu:   Projekte zur Wissenschaftlichen Weiterbildung 

 

Barbara Ophoven
Jörg Muskatewitz