DIPF-Logo

Deutscher Bildungsserver

Innovationsportal

Suche




Hier beginnt der Inhalt:

Innovative Projekte und Programme von Bund und Ländern zur Qualitätsentwicklung des Bildungssystems

 

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Vollanzeige von Datensatz 182

Formale Angaben:
Titel: SWA Sachsen: Berufsorientierung - Netzwerke - Ganztagsangebote
Kurztitel: BONG-Q
URL des Projektes: http://www.berufsorientierung-sachsen.de
Projekttyp: Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch: Sonstiger Träger
Sachsen
Bund
Ist Teilprojekt von: Schule-Wirtschaft/Arbeitsleben
Inhaltliche Angaben:
Kurzbeschreibung: Ziele des Projekts sind die Stärkung der Verantwortung der Schule für die Berufsorientierung als pädagogische Querschnittsaufgabe, die Verbesserung der Berufsorientierungskompetenz von Schülern mit besonderem Förderbedarf und der Aufbau bzw. die Qualifizierung eines Netzwerks zur Berufsorientierung im Sozialraum der Schulen.
Folgende Maßnahmen werden umgesetzt:
- Entwicklung eines schuleigenen Konzepts zur Berufsorientierung, das als Arbeitsgrundlage dient und ständig weiter entwickelt wird;
- Ableitung konkreter Konzepte für die Klassenstufen;
- entsprechende Umsetzung der Berufsorientierung als eigenständiger Unterrichtsbereich als auch als Querschnittsaufgabe im Fachunterricht;
 - Nutzung von Methodenkombinationen und Instrumenten, die in neuer Weise fachliches Lernen und persönlichkeitsorientiertes Lernen aufeinander beziehen;
- Erhöhung des Praxisanteils in der schulischen Bildung;
- Entwicklung eines Netzwerkkonzepts auf Grundlage des schuleigenen Konzepts zur Berufsorientierung;
- Abschluss von Kooperationsvereinbarungen mit Schulen anderer Schularten, Jugendhilfeeinrichtungen, Wirtschaft, Vereinen, Ämtern etc.;
- verstärkte, regelmäßige und verlässliche Organisation praxisorientierten Lernens (Projekttage, Exkursionen und Betriebserkundungen, Praktika);
- Eröffnung vielfältiger Erfahrungsräume für Freizeitgestaltung, ehrenamtliches Engagement, Ferienarbeit etc.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Weiterentwicklung schulischer Berufsorientierung vor allem für Jugendliche mit besonderem Förderbedarf durch die Entwicklung schuleigener Konzepte.
Bildungsbereich: Sekundarbereich I
Innovationsbereich: Kooperation Bildung-Wirtschaft, Wissenstransfer
Lehr-/Lernprozesse
Förderung von Bildungsbenachteiligten
Schlagwörter aus dem Index: Berufsorientierung; Beruf; Schule; Konzept; Schüler; Förderbedarf; Netzwerk; Praxisbezug; Jugendhilfe; Kooperation; Wirtschaft; Praxisnahes Lernen; Ehrenamtliche Arbeit; Freizeitgestaltung; Ferienarbeit; Ganztagsbetreuung; Kompetenz
Organisationsstruktur: Projektförderung:
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Heinemannstr. 2, 53175 Bonn, Tel. (01888) 57-0, E-Mail: bmbf@bmbf.de
Sächsisches Staatsministerium für Kultus, Carolaplatz 1, 01097 Dresden, Tel. (0351) 564-2513, E-Mail: info@smk.sachsen.de
Europäische Union, Europäischer Sozialfonds

Projektleitung:
Sächsische Arbeitsstelle für Schule und Jugendhilfe e.V. (SASJ), Dr. Antje Finke, Alaunstr. 11, 01099 Dresden, Tel. (0351) 8951140, E-Mail: finke@sasj.de
Projektkoordination:
Ina Knöfel, SASJ, Tel. (0351) 8951143, E-Mail: knoefel@sasj.de

Kooperationspartner:
Regionale Arbeitsstelle für Ausländerfragen, Jugendarbeit und Schule, e.V. (Hoyerswerda), Evelyn Scholz (Projektkoordination), Straße des Friedens 27, 02977 Hoyerswerda, Tel. (03571) 6079700, E-Mail: kontakt@raa-hoyerswerda.com
Projektbeginn: 01.04.2000
Projektende: 31.03.2004
Beteiligte Bundesländer: Sachsen
Projektbezogene Veröffentlichungen/ Projektberichte: http://www.sozial-handeln.de/pages/service.html
Sonstige Angaben:

 

Barbara Ophoven
Jörg Muskatewitz