DIPF-Logo

Deutscher Bildungsserver

Innovationsportal

Suche




Hier beginnt der Inhalt:

Innovative Projekte und Programme von Bund und Ländern zur Qualitätsentwicklung des Bildungssystems

 

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Vollanzeige von Datensatz 1236

Formale Angaben:
Titel: Zukunft der Arbeit
URL des Projektes: http://pt-ad.pt-dlr.de/de/94.php
Projekttyp: Bund-Länder-Projekt
Projekt wird gefördert durch: Bund
Ist Nachfolger von: Arbeiten - Lernen - Kompetenzen entwickeln. Innovationsfähigkeit in einer modernen Arbeitswelt
Inhaltliche Angaben:
Kurzbeschreibung: Der soziale Zusammenhalt - das gemeinsam verantwortete Zusammenspiel von Menschen, Unternehmen, Organisation und Technik in der Arbeitswelt - ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor des Wirtschafts- und Arbeitsstandortes Deutschland, auch in Zukunft. Dessen Unterstützung ist Ziel des FuE-Programms "Zukunft der Arbeit" (2014 - 2020), welches das Programm "Arbeiten - Lernen - Kompetenzen entwickeln. Innovationsfähigkeit in einer modernen Arbeitswelt"(2006 - 2014) des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) ablöst.

Das zentrale Anliegen der Programmlinie "Zukunft der Arbeit" ist es, neue Konzepte der Arbeitsgestaltung und -organisation in und mit der Praxis zu entwickeln und die Ergebnisse aus der Forschung über pilothafte Umsetzungen breit in die betriebliche Praxis zu überführen. Die Ergebnisse der Programmlinie sollen Gestaltungsmöglichkeiten liefern, die für die Zukunft der Arbeit zum Standard werden können.

Die Themen der Förderschwerpunkte im Programm sind "Betriebliches Kompetenzmanagement im demografischen Wandel" und "Präventive Maßnahmen für die sichere und gesunde Arbeit von morgen". Perspektivisch wird das Handlungsfeld "Arbeit in der digitalisierten Welt" die Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten des Programms zum derzeitigen Stand ergänzen. Zudem werden Arbeitsgestaltungsansätze innerhalb des Zukunftsprojekts "Industrie 4.0" gefördert.

Das Programm "Zukunft der Arbeit" ist die Programmlinie zur Arbeitsforschung des Rahmenprogramms "Innovationen für die Produktion, Dienstleistung und Arbeit von morgen".

Mit der zentralen Verankerung des Programms in der Hightech-Strategie sowie der "Digitalen Agenda" des Bundesregierung und der ressortübergreifenden Forschungsagenda der Bundesregierung "Das Alter hat Zukunft"sind die Weichen gestellt worden, die mit einem erweiterten Technologieverständnis die bevorstehenden Herausforderungen aufgreifen.

Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Entwicklung neuer Konzepte der Arbeitsgestaltung und –organisation.
Bildungsbereich: Erwachsenenbildung
Berufliche Bildung
Innovationsbereich: Kooperation Bildung-Wirtschaft, Wissenstransfer
Gesundheitsbildung
Medienbildung
Schlagwörter aus dem Index: Arbeitswelt; Arbeit; Zukunftsplanung; Zukunftsorientierung; Zukunftsperspektive; Kompetenzmanagement; Betrieb; Demografischer Wandel; Gesundheit; Digitale Revolution; Industrie; Innovationsfähigkeit; Wirtschaftsstandort;
Freie Schlagwörter: Digitale Gesellschaft;
Organisationsstruktur: Programmförderung:
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Ansprechpartner siehe Projektfinanzierung

Programmdurchführung:
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt in der Helmholtz-Gemeinschaft - Projektträger im DLR (PT-DLR), Referat AE 31, Heinrich-Konen-Str. 1, 53227 Bonn
Ansprechpartner:
Dr. Claudio Zettel, Tel. 0228 3821-1306, E-Mail: claudio.zettel@dlr.de
Dr. Andreas Theilmeier, Tel. 0228 3821-1136, E-Mail: andreas.theilmeier@dlr.de

Projektfinanzierung:
Europäischer Sozialfond, Rudolf Leisen, Heinemannstrasse 2, 53175 Bonn, Tel. 0228 99 57-3179, E-Mail: rudolf.leisen@bmbf.bund.de
Projektbeginn: 00.00.2014
Projektende: 00.00.2020
Beteiligte Bundesländer: Thüringen
Schleswig-Holstein
Sachsen-Anhalt
Sachsen
Saarland
Rheinland-Pfalz
Nordrhein-Westfalen
Niedersachsen
Mecklenburg-Vorpommern
Hessen
Hamburg
Bremen
Brandenburg
Berlin
Bayern
Baden-Württemberg
Projektbezogene Veröffentlichungen/ Projektberichte: http://pt-ad.pt-dlr.de/de/108.php
Sonstige Angaben:

 

Barbara Ophoven
Jörg Muskatewitz