DIPF-Logo

Deutscher Bildungsserver

Innovationsportal

Suche




Hier beginnt der Inhalt:

Innovative Projekte und Programme von Bund und Ländern zur Qualitätsentwicklung des Bildungssystems

 

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Vollanzeige von Datensatz 1017

Formale Angaben:
Titel: Nutzung von Ausbildungspotenzialen für KMU in Ostbayern: Förderung von heterogenen jugendlichen Zielgruppen auf dem Weg in duale Ausbildung
Kurztitel: bevoplus - Betriebliche Berufsvorbereitung
URL des Projektes: http://www.bevoplus.de/
Projekttyp: Bund-Länder-Projekt
Projekt wird gefördert durch: Bund
Ist Teilprojekt von: BMBF-Förderschwerpunkt »Neue Wege in die duale Ausbildung - Heterogenität als Chance für die Fachkräftesicherung«
Inhaltliche Angaben:
Kurzbeschreibung: Gegenstand des Projekts ist die verbesserte Nutzung von Ausbildungspotenzialen in Ostbayern mit dem Ziel der langfristigen Sicherung des Fachkräftebedarfs insbesondere der kleinen und mittleren Betriebe der Region.
Infolge des demographischen Wandels, von Abwanderungsprozessen und hoher Attraktivität großer, transregional orientierter Firmen können die kleinen und mittleren Unternehmen dieser Region nicht davon ausgehen, ihren Fachkräftebedarf künftig ohne strategisch ausgerichtete Ausbildungsvorhaben, die die Potenziale aller Jugendlichen der Region in die Rekrutierungsüberlegungen einbeziehen, sichern zu können. Die Demografie- und Heterogenitätsproblematik erfordern eine systematische Planung und Umsetzung einer regional vernetzten Ausbildungsmarktstrategie, die Ausbildungspotenziale in der jungen Erwerbsbevölkerung für sich erschließt.
Die Ausbildungsverantwortlichen der Unternehmen sollen verstärkt daran beteiligt werden, die Ausbildungsfähigkeit der Jugendlichen mit Vermittlungshemmnissen bzw. heterogenen Ausbildungsvoraussetzungen im Hinblick auf eigene Ausbildungsanforderungen schon im Vorfeld der Ausbildung zu fördern. Vorhandene und neu vom Modellversuch entwickelte Instrumente sollen die Ausbildungsunternehmen dabei unterstützen, im eigenen Interesse erfolgreiche Übergänge auch derjenigen Jugendlichen in eine duale Ausbildung in ihrem Betrieb zu gestalten, die sie bisher aufgrund unterschiedlichster Ausbildungshemmnisse als nicht ausbildungsgeeignet ausgeschlossen haben und Anforderungsprofile für heterogene Ausbildungsplatzbewerber unter Einbeziehung ihrer betriebsspezifischen Kompetenzbedarfe zu reflektieren und zu formulieren.
Der Modellversuch ist angesiedelt in Niederbayern und erstreckt sich auf die Landkreise Straubing-Bogen, Deggendorf, Regen und Freyung-Grafenau.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in dem ganzheitlichen Ansatz der strategischen Integration betrieblicher Berufsvorbereitung in duale Ausbildung sowie des Aufbaus eines regionalen Ausbildungsforums.
Bildungsbereich: Berufliche Bildung
Innovationsbereich: Kooperation Bildung-Wirtschaft, Wissenstransfer
Bildungsnetzwerke
Individuelle Förderung
Förderung von Bildungsbenachteiligten
Geographische Schlagwörter: Bayern;
Schlagwörter aus dem Index: Übergang Schule - Beruf; Benachteiligter Jugendlicher; Förderbedarf; Motivationsförderung; Individuelle Förderung; Heterogenität; Ausbildungsfähigkeit; Zugang; Zugangsvoraussetzung; Berufschance; Betriebliche Berufsausbildung; Klein- und Mittelbetrieb; Unternehmen; Berufsvorbereitung; Modellversuch; Projekt;
Freie Schlagwörter: Übergang Schule – Ausbildung;
Organisationsstruktur: Projektförderung:
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Projektdurchführung:
IFP Gesellschaft für Fortbildung und Personalentwicklung mbH, Rainer Schreiber, Grasgasse 10-12, 93047 Regensburg, Tel. (0941) 5 85 41-23, E-Mail: rainer.schreiber@ifp-fortbildung.de

Fachwissenschaftliche Koordination:
Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB), Gisela Westhoff, Marion Trimkowski, Robert-Schuman-Platz 3, 53175 Bonn

Wissenschaftliche Begleitung:
SALSS - Sozialwissenschaftliche Forschungsgruppe GmbH, Bonn/Berlin;
ISOB - Institut für sozialwissenschaftliche Beratung GmbH, Regensburg;
Institut für Berufs- und Betriebspädagogik der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Koooperationspartner:
Verein für sozialwissenschaftliche Beratung und Forschung e.V. – SoWiBeFo, Gerhard Stark, Adolf-Schmetzer-Str. 30, 93055 Regensburg, Tel. (0941) 87038-73, E-Mail: stark@sowibefo-regensburg.de
Projektbeginn: 00.00.2011
Projektende: 28.02.2014
Förderkennzeichen: 21BBNJ09
Beteiligte Bundesländer: Bayern
Projektbezogene Veröffentlichungen/ Projektberichte: http://www.bevoplus.de/veroeffent.html
http://www.bibb.de/dokumente/pdf/23505_Infoblatt_BiBB_2014_08_ifp_RZ_140 414.pdf
Sonstige Angaben:
Siehe dazu:   Programme und Projekte (Berufsausbildungsvorbereitung) 

 

Barbara Ophoven
Jörg Muskatewitz