DIPF-Logo

Deutscher Bildungsserver

Innovationsportal

Suche




Hier beginnt der Inhalt:

Innovative Projekte und Programme von Bund und Ländern zur Qualitätsentwicklung des Bildungssystems

 

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Vollanzeige von Datensatz 1003

Formale Angaben:
Titel: KOMET-NRW: Kompetenzentwicklung und Kompetenzmessung in der beruflichen Bildung (KOMET)
Kurztitel: KOMET-NRW
URL des Projektes: https://www.berufsbildung.nrw.de/cms/das-berufskolleg-in-nordrhein-westf alen/modellprojekte/komet-nrw/
Projekttyp: Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch: Sonstiger Träger
Nordrhein-Westfalen
Inhaltliche Angaben:
Kurzbeschreibung: Ziel des Projekts ist die Förderung der beruflichen Kompetenzentwicklung und die Messung des Kompetenzerwerbs in acht ausgewählten gewerblich-technischen und kaufmännischen Ausbildungsberufen.
Das Konzept der Kompetenzorientierung wird im Unterricht der Berufsschule durch die Entwicklung und Bearbeitung von Lernsituationen konsequent umgesetzt. Potenziale zur Qualitätsentwicklung liegen in einem weiteren Ausbau dieses Konzepts durch das Messen der entwickelten Kompetenzen sowie durch Angebote für eine gezielte Diagnose von Kompetenzen.
Im Rahmen des Projekts bekommen 16 Berufskollegs entsprechende Instrumente zur Verfügung gestellt, deren Umsetzung erprobt werden soll: ein Kompetenzmodell für die Beschreibung und Entwicklung von Kompetenzen (etwa für kompetenzorientiertes Unterrichten), kompetenzorientierte Testverfahren (Lernergebnis- und Lernerfolgsmessung) sowie ein Evaluations- und Diagnoseinstrumentarium (Bereitstellung von Informationen für Kompetenzdiagnosen).
Von Seiten der Berufsbildungspraxis besteht ein ausgeprägtes Interesse daran, mit den Methoden der Kompetenzdiagnostik Einsichten in die Wirksamkeit neuer Lernkonzepte (Lernfelder, Handlungsfelder, prozessorientierte Ausbildung) zu bekommen sowie daraus Empfehlungen für das didaktische Handeln von Lehrern und Ausbildern abzuleiten. Das wissenschaftliche Interesse richtet sich auf die Entwicklung und Erprobung der Methoden und Instrumente für eine Large Scale-Kompetenz-Diagnostik im Bereich der beruflichen Bildung. Die zu entwickelnden Methoden sollen es ermöglichen, auf der Ebene der individuellen Lernprozesse, der schulischen und betrieblichen Organisation beruflicher Bildung sowie der systemischen Strukturierung beruflicher Bildung Stärken und Schwächen beruflicher Bildung zu identifizieren.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Erprobung von Instrumenten der Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung in der beruflichen Bildung.
Bildungsbereich: Berufliche Bildung
Innovationsbereich: Qualitätsmanagement, Evaluation
Bildungsstandards, Kompetenzen, Tests
Geographische Schlagwörter: Deutschland;
Schlagwörter aus dem Index: Berufsbildung; Berufsschule; Berufliche Kompetenz; Kompetenzerwerb; Kompetenzentwicklung; Kompetenzmessung; Qualitätsentwicklung; Modellversuch; Projekt;
Freie Schlagwörter: Modellprogramm;
Organisationsstruktur: Projektförderung:
Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen;
Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen

Projektleitung:
Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen, Ernst Tiemeyer / Richard Stigulinszky, E-Mail: ernst.tiemeyer@msb.nrw.de

Wissenschaftliche Begleitung:
Forschungsgruppe Berufsbildungsforschung (i:BB), Universität Bremen, Prof. Felix Rauner, Leobener Straße (NW 2), 28359 Bremen, Tel. (0421) 218 62631, E-Mail: rauner@uni-bremen.de

Projektbeginn: 01.08.2012
Projektende: 31.05.2015
Beteiligte Bundesländer: Nordrhein-Westfalen
Sonstige Angaben:
Letzte Änderung am: 2017-07-25
Siehe dazu:   Kompetenzmessung / Kompetenzmodellierung 
  Qualitätssicherung in der Berufsbildung: Projekte. Modellversuche 

 

Barbara Ophoven
Jörg Muskatewitz