Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Edieren und Editionen bildungshistorischer Quellen

01.12.2006, 09:15 Uhr - 02.12.2006, 13:00 Uhr

Institut fĂĽr Historische Bildungsforschung Pestalozzianum ZĂĽrich, BeckenhofstraĂźe 33
ZĂĽrich
michael.geiss@phzh.ch

Forschung und Lehre in der Historischen Erziehungswissenschaft hängen unter anderem von der Greifbareit einschlägiger Quellen ab. Das Edieren von Quellen prägt dadurch auch die Struktur und Gestalt der Historischen Erziehungswissenschaft. Hinter Editionen bildungsgeschichtlicher Quellen stehen aber eine Reihe von Entscheidungsprozessen, die Selektionen und Praktiken bestimmen. Diese Prozesse sollen auf dieser Tagung an konkreten Beispielen von aktuellen Editionsprojekten in der Schweiz und Deutschland diskutiert werden:


· Wie kommen Editionsprojekte zustande? Wer sind/waren die Akteure im Entscheidungsprozess?

· Wie wird das zu edierende Quellenmaterial festgelegt und abgegrenzt? Wer definiert den Umfang der Edition (Bsp.: Gesamtwerk/vollständige Quelle vs. Auswahl)

· Welcher Grad an Authentizität gegenüber der Quelle ist angestrebt? (Bsp.: Textkritische Ausgabe vs. größere Lesefreundlichkeit)

· Welche Rolle spielt die heutige Technik bei Erstellung und Publikation?

· Welche Publikationsformen sind sinnvoll? (Stichwort: Zitierbarkeit, langfristige Verfügbarkeit)

· Welches sind die organisatorischen und finanziellen Rahmenbedingungen? (Drittmittelgeber, Verlegerinteressen)

Das Programm sieht folgenden Ablauf vor:


Freitag, 1.12.2006

9.15 – 9.30 Begrüßung und Einleitung in die Tagung (Tröhler/Kemnitz)

Editionen Vollständiger Werke und vollständiger Briefwechsel

9.30 – 10.15 Rebekka Horlacher (Zürich): Pestalozzis Sämtliche Briefe

10.15 – 10.45 Kaffeepause

10.45 – 11.30 Sylvia Schütze (Hannover): Diesterweg Sämtliche Werke

11.30 – 12.15 Ullrich Amlung (Marburg)/Karl Christoph Lingelbach (Frankfurt/M.): Kommentierte Werkausgabe der pädagogischen Schriften Adolf Reichweins

12.15 – 14.15 Mittagspause

Teileditionen von Werken und Briefen

14.15 – 15.00 Daniel Tröhler (Zürich): George Herbert Mead: Philosophy of Education

15:00 – 15.45 Hanno Schmitt (Potsdam): Joachim Heinrich Campe – Briefe

15.45 – 16.15 Kaffeepause

16.15 – 17.00 Helmut Heiland (Duisburg): Friedrich Fröbel – Briefe

Technik(en) elektronischen Edierens

17.00 – 17.45 Stefan Cramme (Berlin): Elektronisches Edieren am Beispiel der Fröbel-Briefe

Samstag, 2.12.2006


Alltagsgeschichtliche Quellen

9.15 – 10.00 Heidemarie Kemnitz (Braunschweig): Lehrervereinsprotokolle

10.00 – 10.45 Andrea Schwab (Zürich): Die Schul-Enquête im Kanton Zürich 1771/72

10.45 – 11.15 Kaffeepause

Verlagsinteressen

11.15 – 12.00 Andreas Klinkhardt (Bad Heilbrunn): Erfahrungen mit Quelleneditionen

12.00 – 12.30 Schlussdiskussion und Ausblick

12.30 Apéro zum Abschied

Organisation: Heidemarie Kemnitz/Christian Ritzi/Daniel Tröhler

Anmeldung: Michael Geiss, Institut fĂĽr Historische Bildungsforschung Pestalozzianum http://ihbf.phzh.ch/

Anmeldeschluss: 18. November 2006

Tel.: 0041 / 43 / 305 64 76, Fax: 0041 / 43 / 305 57 78

E-mail: michael.geiss@phzh.ch

Hotelempfehlung: Hotel Rex: http://www.zuerich-hotels.ch/hotel_rex/index_rex.php Alle Hotels in ZĂĽrich im Ăśberblick: http://www.zuerich.com/

mehr/weniger
Schlagwörter

Schweiz, Deutschland, Bildungsgeschichte, Tagung, Edition, Quelle,

Veranstalter Sektion Historische Bildungsforschung in der DGfE/ Bibliothek f. Bildungsgeschichtliche Forschung d. Dt. Inst. f. Internationale Pädagogische Forschung/ Institut für Historische Bildungsforschung Pestalozzianum Zürich der Pädagogischen Hochschule Zürich
Kontaktadresse Geiss, Michael
E-Mail des Kontakts michael.geiss@phzh.ch
Beginn der Veranstaltung 01.12.2006, 09:15
Ende der Veranstaltung 02.12.2006, 13:00
Veranstaltungsstätte Institut für Historische Bildungsforschung Pestalozzianum Zürich, Beckenhofstraße 33
Staat Schweiz
Tagungssprache Deutsch
Inhaltsbereich der Veranstaltung Wissenschaft/Bildungsforschung
Adressaten Studierende; Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen; Bibliotheks- und Dokumentationsfachkräfte
Aufgenommen am 09.08.2006
Zuletzt geändert am 09.08.2006

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)