Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Wie viel (In-)Transparenz ist notwendig? Peer Review Revisited – Begutachtungspraktiken in international vergleichender Perspektive

16.05.2006, 11:00 Uhr - 16.05.2006, 18:00 Uhr

Wissenschaftszentrum Berlin fĂĽr Sozialforschung (WZB)
Berlin

http://www.forschungsinfo.de/aktuelles/tagung_peerreview.htmlExterner Link

Im Mittelpunkt dieses Workshops soll die Bedeutung von transparenten Verfahren in der Begutachtung von Forschungsanträgen und von Manuskripten für wissenschaftliche Zeitschriften stehen. Wie viel Transparenz ist notwendig und „verträglich“? Einerseits stabilisiert die Anonymität die Unabhängigkeit der Urteilsbildung von Gutachtern, und sie schützt vor Kollegialitätsansprüchen. Andererseits könnte durch die Aufhebung der Anonymität die Professionalisierung und Qualität von Gutachten gefördert werden. Welche Wege haben sich bewährt – wo besteht Veränderungsbedarf? Welche Qualitätssicherungsmaßnahmen innerhalb des Begutachtungs- und Entscheidungsprozesses sind wirksam? Auf dem Workshop werden Praktiken des Peer Review in der Forschungsförderung – auch mit Blick auf die Anonymität – in verschiedenen europäischen Staaten und den USA vorgestellt und unter dem Aspekt diskutiert, ob möglicherweise die Begutachtungsverfahren in Deutschland von ausländischen Erfahrungen profitieren können. Darüber hinaus werden neue Praktiken des Begutachtungsprozesses in wissenschaftlichen Zeitschriften präsentiert, die gewährleisten sollen, dass neue Erkenntnisse möglichst zeitnah in der Scientific Community kommuniziert werden können, ohne auf eine ausreichende und angemessene Qualitätskontrolle und –förderung verzichten zu müssen.
Anmeldeschluss ist am 8. Mai 2006.

mehr/weniger
Schlagwörter

FOERDERUNG, FORSCHUNGSFOERDERUNG, GUTACHTEN, QUALITAET, WORKSHOP, ZEITSCHRIFT,

Veranstalter Instituts für Forschungsinformation und Qualitätssicherung (IFQ)
Beginn der Veranstaltung 16.05.2006, 11:00
Ende der Veranstaltung 16.05.2006, 18:00
Veranstaltungsstätte Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB)
Land der Bundesrepublik Deutschland Berlin
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch
Relevanz bundesweit
Inhaltsbereich der Veranstaltung Wissenschaft/Bildungsforschung
Adressaten Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen
Aufgenommen am 24.04.2006
Zuletzt geändert am 24.04.2006

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)