Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Schule und Sozialisation in historischer Perspektive. Neue AnsÀtze und Ergebnisse Historischer Sozialisationsforschung

21.11.2003 - 22.11.2003

Mannheim

Schule und Sozialisation in historischer Perspektive.
Neue AnsÀtze und Ergebnisse
Historischer Sozialisationsforschung



Symposion des DFG-Projekts
``Schule und Sozialisation in unterschiedlichen politischen Systemen.
Deutschland von den 1920er bis zu den 1960er Jahren``
am Lehrstuhl fĂŒr Erziehungswissenschaft I der UniversitĂ€t Mannheim
21. und 22. November 2003


Die Historische Sozialisationsforschung ist ein komplexer
Forschungsansatz, der die Frage nach den historisch-gesellschaftlichen
Bedingungen der Persönlichkeitsentwicklung mit der Frage nach den
personalen Bedingungen der Gesellschaftsentwicklung verbindet. Er ist
mit dieser Fragestellung von vornherein auf die interdisziplinÀre
Zusammenarbeit von Soziologie, Psychologie, Erziehungs- und
Geschichtswissenschaft angelegt. Obwohl als Forschungsrichtung noch
relativ jung, sind im Rahmen der Historischen Sozialisationsforschung
mittlerweile eine Reihe von Arbeiten entstanden, die Relevanz fĂŒr die
historisch wie fĂŒr die systematisch orientierten Sozialwissenschaften
beanspruchen können. Auf dem Symposion sollen die Ergebnisse neuerer
Forschungen - u.a. aus dem die Veranstaltung ausrichtenden DFG-Projekt
- vorgestellt und darĂŒber hinaus Probleme wie Perspektiven Historischer
Sozialisationsforschung diskutiert werden.


Programm


Freitag, 21. November

14:00 BegrĂŒĂŸung und EinfĂŒhrung
Peter Drewek / Gerhard Kluchert (Mannheim / Berlin)

14:30 - 16:15 Schule und Sozialisation - Historisches und Systematisches

Moderation: Helmut Fend (ZĂŒrich)

Referate:
Gerhard Kluchert (Berlin / Mannheim)
Sozialisation in der Schule als Thema historischer Forschung. Zum Stand
der Dinge

Wulf Hopf (Göttingen)
Politische Sozialisation in der Schule. Theoretische Überlegungen und
empirische Befunde

Kommentar: Albert Scherr (Freiburg)

Kaffeepause


16:45 - 18:30 Vom Kaiserreich zum NS

Moderation: Wilfried Breyvogel (Essen)

Referate:
Dorle Klika (Siegen)
Modell: MÀdchen - Begrenzung und BeschrÀnkung der mÀnnlichen Jugend im
wilhelminischen Kaiserreich

RĂŒdiger Loeffelmeier (Berlin / Mannheim)
Schulische Sozialisation in den 20er und 30er Jahren. RĂŒckblick in
LebenslÀufen und Interviews

Kommentar: Sonja HĂ€der (Dresden)


19:00 Gemeinsames Abendessen in den ``Rheinterrassen``



Samstag, 22. November

09:00 - 10:45 Vom NS zum Nachkriegsdeutschland

Moderation: Carola Groppe (Bochum)

Referate:
Martin Wetz (Mannheim / Berlin)
Krisen des Aufwachsens. Sozialisation und Schule im NS und in der frĂŒhen
Bundesrepublik

Dorothee Wierling (Hamburg)
Der Jahrgang 1949 in der Schule des Sozialismus

Kommentar: Andreas Gestrich (Trier)

Kaffeepause

11:15 - 13:00 Schulische Sozialisation im Prozess der Modernisierung:
Die Entwicklung in anderen europÀischen LÀndern

Moderation: Gerhard Kluchert (Berlin / Mannheim)

Referate:
Matthias Grundmann (MĂŒnster)
Durchmischung von Bildungsmilieus und Wandel von Einstellungen im Zuge
rapider Modernisierung: Das Beispiel Island

Selçuk Aksin Somel (Istanbul)
Sozialisation und formelle Schulung im spÀtosmanischen Reich (1869-1908)

Kommentar: Klaus-Peter Horn (Berlin)


13:00 - 14:00 Imbiss


14:00 - 15:30 Zwischenbilanz und Ausblick

Moderation: Wulf Hopf (Göttingen)

Referat:
Helmut Fend (ZĂŒrich)
Historische Sozialisationsforschung - Probleme und Perspektiven

Schlussdiskussion


mehr/weniger
Veranstalter Universitaet Mannheim, Lehrstuhl fuer Erziehungswissenschaft I, DFG-Projekt
Kontaktadresse Drewek, Peter ; Kluchert, Gerhard
Beginn der Veranstaltung 21.11.2003, 00:00
Ende der Veranstaltung 22.11.2003, 00:00
Staat Deutschland
Inhaltsbereich der Veranstaltung Wissenschaft/Bildungsforschung
Adressaten Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen
Aufgenommen am 14.11.2003
Zuletzt geÀndert am 28.03.2006

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)