Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Innovation durch Bildung - bildungshistorische Befunde. Reformen in den regelmäßigen Wachstumsschüben des Bildungssystems im 19. und 20. Jahrhundert. Symposion auf dem DGfE-Kongress

26.03.2002 - 27.03.2002

München

Innovation durch Bildung – bildungshistorische Befunde Reformen in den regelmäßigen Wachstumsschüben des Bildungssystems im 19. und 20. Jahrhundert
Symposion auf dem DGfE-Kongress in München,
26. und 27. März 2002

Organisation: PD Dr. Axel NATH, Lüneburg und Dr. Jörg-W. LINK, Potsdam



In neueren Ergebnissen der historischen Bildungsforschung zeichnet sich immer mehr ab, dass die Entwicklung des modernen Bildungssystems in den letzten 200 Jahren in einem Trend des Bildungswachstums mit vier relativ regelmäßigen Wachs-tumsschüben und zwischenzeitlichen Stagnationsphasen verläuft. Diese wechselvol-len Bewegungen sind mit entsprechenden Innovationskonjunkturen der äußeren Schulstruktur und des inneren Verhältnisses zwischen Lehrern und Schülern bzw. mit charakteristischen, schubweisen, bildungspolitischen Eingriffen und Reformdis-kussionen (Reformgenerationen) verbunden. Dieser Wachstumstrend indiziert seit dem Beginn des 19. Jahrhunderts einen Aufbruch in die gesellschaftliche Moderne (Individualisierung der Wahlmöglichkeiten und Integration der Struktur; Zivilisie-rung der Interaktionen; Rationalisierung der Bildungspolitik und Eigendynamik; sys-temische Differenzierung und Inklusion der sich Bildenden), der bis heute angehal-ten hat und dessen Ende noch nicht abzusehen ist. Das Symposion möchte anhand der langjährigen bildungshistorischen Forschungen eine Diskussion anregen, welche die Erkenntnismöglichkeiten dieses langfristigen Zusammenhangs von Eigendyna-mik und Freiheit thematisiert und damit eine gesichertere Grundlage für bildungspo-litische bzw. pädagogische Entscheidungen bietet.

Dienstag, 26. März 2002, 9.00–12.00 Uhr

9.00-9.05 Kurze Einleitung
9.05-9.35 PD Dr. Axel NATH, Lüneburg: Individualisierung der
Bildungsent-scheidung und Integration der Schulstruktur. Die
Öffnungsschübe des Bildungswachstums und die äußere
Schulreform im 19. und 20. Jahrhundert.
9.35-9.55 Kommentar zum Referat: Prof. Dr. Bernd ZYMEK, Münster
9.55-10.25 Diskussion, Moderatorin: Prof. Dr. Gisela MILLER-KIPP,
Düsseldorf
10.25-10.40 Pause
10.40-11.10 PD Dr. Gerhard KLUCHERT, Berlin: Zur Entwicklung der
Lehrer-Schüler-Interaktion in den
Bildungswachstumsschüben. Zur inneren Schulreform im
20. Jahrhundert.
11.10-11.30 Kommentar zum Referat: Prof. Dr. Uwe SANDFUCHS,
Dresden
11.30-12.00 Diskussion, Moderator: Dr. Jörg-W. LINK, Potsdam

Mittwoch, 27. März 2002, 9.00–12.00 Uhr

9.00-9.30 Prof. Dr. Peter LUNDGREEN, Bielefeld:
Bildungsreformpolitik und Eigendynamik in den
Wachstumsschüben des Bildungssystems im 19. und 20.
Jahrhundert.
9.30-9.50 Kommentar zum Referat: Prof. Dr. Hanno SCHMITT,
Potsdam
9.50-10.20 Diskussion, Moderator: Prof. Dr. Hans-Georg HERRLITZ,
Göttingen
10.20-10.35 Pause
10.35-11.05 Prof. Dr. Heinz-Elmar TENORTH, Berlin: Der Trend und
die Reformkonjunkturen in den pädagogischen
(Theorie-)Diskussionen des 19. und 20. Jahrhunderts. Gibt
es einen Zusammenhang mit den Wachstumsschüben des
Bildungssystems?
11.05-11.25 Kommentar zum Referat: Prof. Dr. Jürgen OELKERS,
Zürich
11.25-11.55 Diskussion, Moderator: Dr. Klaus-Peter HORN, z.Zt.
Dortmund
11.55-12.00 Schlusswort

mehr/weniger
Veranstalter Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaften
Kontaktadresse Nath, Axel ; Link, Jörg-W.
Beginn der Veranstaltung 26.03.2002, 00:00
Ende der Veranstaltung 27.03.2002, 00:00
Staat Deutschland
Inhaltsbereich der Veranstaltung Wissenschaft/Bildungsforschung
Adressaten Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen
Aufgenommen am 14.01.2002
Zuletzt geändert am 28.03.2006

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)