Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Lesen lernen in Diktaturen der 30er und 40er Jahre: Fibeln in Deutschland, Italien und Spanien

10.06.2004 - 12.06.2004

Braunschweig

Georg-Eckert-Institut fur internationale Schulbuchforschung
10.06.2004-12.06.2004, Braunschweig

Die Tagung soll anhand von Schulb√ľchern einen besonderen Beitrag zur vergleichenden Diktaturforschung liefern. Da die nationalsozialistischen Fibeln einen extrem hohen Grad an politischer Einflussnahme erkennen
lassen, die sich von Identifizierung mit Staat, Nation und Vaterland
√ľber Soldatentum bis zum F√ľhrerkult erstreckt, bietet es sich an, diese
mit den Fibeln anderer rechsdiktatorischer Länder wie Italien unter
Mussolini und Spanien unter Franco zu vergleichen, um Schl√ľsse auf die
Struktur und Intensität staatlicher Einflussnahme bereits im ersten
Schuljahr zu ziehen. Zugleich könnte diese Tagung eine Pilotfunktion
aus√ľben und weitere Forschungsans√§tze markieren, die sich auf
Bildungsstrukturen und Fibelinhalte in links gerichteten Diktaturen
richten k√∂nnten, um √Ąhnlichkeiten und Abweichungen der Systeme auch in den Fibelinhalten herauszufiltern.

-
Zusammenfassung des vorläufigen Programms

1. Tag
Anreise, gemeinsames Abendessen

2. Tag vormittags

Eröffnung:
Prof. Dr. Wolfgang Hopken

Gisela Teistler, Braunschweig:
Deutsche Fibeln vom 16. Jahrhundert bis heute: Gestalt und Entwicklung
im Spannungsfeld gesellschaftlicher und politischer Einflussnahme. Die
Einflussnahme von Politik und Kirche auf Lehrplan und
Schulbuchzulassung.

Italien:
Dr. J√ľrgen Charnitzky, Mannheim

Deutschland:
Prof. Dr. Magrateta Gotz, W√ľrzburg

Spanien:
N.N.

2. Tag nachmittags

Dr. Heike Matzing, Braunschweig:
Der Einfluss der Kirchen in Spanien, Italien und Deutschland auf die
Lehrpläne der Grundschule

Verena Kleinschmidt, Braunschweig:
Das Beispiel eines Verlages: Zwischen Selbstanpassung und Zensur.
Politische Inhalte in Fibeln

Italien:
Prof. Dr. Luigi Cajani, Rom

Spanien:
Prof. Dr. Rafael Valls, Valencia

Deutschland:
Dr. Ulla Nitsch, Bremen

√Ėsterreich:
Dr. Walter Kissling, Dr. Peter Malina, Wien

3. Tag vormittags

Verena Radkau, Gisela Teistler, Braunschweig:
Religiöse Inhalte in Fibeln der drei Länder

Prof. Dr. Susanne Popp, Siegen:
Illustrationen in Fibeln

Stud. Projektgruppe, Siegen:
Erinnerungen an Fibeln der Nazizeit: Interviews mit Zeitzeugen

nachmittags
Abschließende Diskussion

-
Gisela Teistler
Celler Str. 3
38114 Braunschweig
0531/ 5909930
0531/5909999
teistler@gei.de

Homepage

URL zur Zitation dieses Beitrages

mehr/weniger
Veranstalter Georg-Eckert-Institut f√ľr internationale Schulbuchforschung
Kontaktadresse Teistler, Gisela
Beginn der Veranstaltung 10.06.2004, 00:00
Ende der Veranstaltung 12.06.2004, 00:00
Staat Deutschland
Inhaltsbereich der Veranstaltung Wissenschaft/Bildungsforschung
Adressaten Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen
Aufgenommen am 25.03.2004
Zuletzt geändert am 28.03.2006

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)