Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Forum junger Bildungshistoriker

24.09.2004 - 25.09.2004

Berlin

Forum junger Bildungshistoriker

Nachwuchstagung 2004 der Sektion Historische Bildungsforschung in der DGfE
Bibliothek fĂĽr Bildungsgeschichtliche Forschung Berlin
24. und 25. September 2004

Der Aufruf zum vierten Forum junger Bildungshistoriker stieß wiederholt auf erfreulich große Resonanz, so dass nun insgesamt 12 Projekte im bewährten kritisch-konstruktiven Rahmen präsentiert und diskutiert werden können. Um den Referenten genügend Raum und Zeit zur Verfügung zu stellen, wurde die diesjährige Nachwuchstagung auf zwei Tage ausgedehnt und findet am 24. und 25. September 2004 in der Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung in Berlin statt.

Anmeldungen und weitere Informationen:
Dr. Jörg-W. Link, Universität Potsdam, Institut für Pädagogik, Postfach 601553, 14415 Potsdam; Tel. (0331) 977-2146, Fax 977-2063,
link@rz.uni-potsdam.de

Programm

Freitag 24. September 2004

11.15 – 11.30
Eröffnung und Begrüßung

11.30 – 12.15
Andreas Ledl (Flensburg)
Lebenslanges Lernen bei Luther – Eine historisch-systematische Studie über den ideengeschichtlichen Ursprung eines Bildungsideals

12.15 – 13.00
Silke Siebrecht (Potsdam)
Friedrich Eberhard von Rochow (1734-1805) in Halberstadt unter besonderer BerĂĽcksichtigung seiner Funktion als Domherr von 1762 bis 1805

13.00 – 13.45
Gesa BrĂĽmmel (LĂĽneburg)
Der musikalische Unterricht an ausgewählten niedersächsischen Gymnasien in der ``Krise des Kantorats`` zwischen Tradition und Moderne (ca. 1750-1820)

13.45 – 14.00
Kaffeepause

14.00 – 14.45
Kerstin A. Schmeitzner (LĂĽneburg)
Zusammenhang des Wandels von Mentalitäten der Lehrergenerationen mit den Langen Wellen des Bildungswachstums

14.45 – 15.30
Corinna M. Dartenne (LĂĽneburg)
Die Langen Wellen in der Entwicklung des Bildungs- und des Wirtschaftssystems

15.30 – 16.00
Kaffeepause

16.00 – 16.45
Rebekka Horlacher (ZĂĽrich)
Burgdorf im Spiegel der Briefe an Pestalozzi

16.45 – 17.30
Anja Richter (Leipzig)
Kontinuität und Wandel raumbezogenen Wissens.
Schulfeiern als Inszenierungen raumbezogenen Wissens und Orte der Identifikation. Eine Untersuchung zum Bedeutungswandel der Feier an höheren Schulen in Sachsen im 19. und frühen 20. Jahrhundert

ab 18.00
Ausstellungseröffnung ``Früchte der Reformpädagogik``


Samstag, 25. September 2004

10.00 – 10.45
Holger Wloch (LĂĽneburg)
LISA – Leistungsvergleich in SchülerInnen Abschlussarbeiten

10.45 – 11.30
Stefan A. Oyen (Hildesheim)
Zeitgeist und Bildung. Studien zum Nachkriegsabitur 1947 und 1950 an Gymnasien in Hildesheim, Weimar und Erfurt

11.30 – 12.15
Oliver Schael (Göttingen)
Mandarine zwischen Tradition und Reform – Hochschulreformpolitik in Niedersachsen in den fünfziger und sechziger Jahren

12.15 – 12.45
Kaffeepause

12.45 – 13.30
Walburga Hoff (Halle)
Von der ``Geistigen Mütterlichkeit`` zur Erfolgsethik. Weibliche Bewährungsmythen in gymnasialen Leitungsfunktionen der 60er und 90er
Jahre

13.30 – 14.15
Monika Wicki (ZĂĽrich)
Was die Beziehungen zwischen Jung und Alt bestimmt

mehr/weniger
Veranstalter Universität Potsdam, Institut für Pädagogik
Kontaktadresse Link, Jörg-W.
Beginn der Veranstaltung 24.09.2004, 00:00
Ende der Veranstaltung 25.09.2004, 00:00
Staat Deutschland
Inhaltsbereich der Veranstaltung Wissenschaft/Bildungsforschung
Adressaten Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen
Aufgenommen am 15.12.2003
Zuletzt geändert am 28.03.2006

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)